Wagt den nächsten Karriereschritt: Poings Volksschulrektorin Simone Fleischmann kandidiert fürs BLLV-Präsidentenamt. Die Wahl ist am 15. Mai. foto: gronau

Poings Rektorin will Präsidentin werden

Poing - Mitglied im Vorstand des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes ist sie bereits seit Jahren, nun will sie Präsidentin des BLLV werden: Simone Fleischmann, Leiterin der Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule in Poing.

Am Mittwoch hat die 44-Jährige aus Zorneding im Gespräch mit unserer Zeitung verkündet, dass sie bei der Wahl am 15. Mai kandidieren werde. Der aktuelle Präsident Klaus Wenzel zieht sich aus Altersgründen aus dem Amt zurück. Bislang ist Fleischmann die einzige Kandidatin.

Mit ihr wäre das erste Mal eine Frau an der Spitze des 55 000 Mitglieder starken Verbandes. Wird sie am 15. Mai von den Delegierten gewählt, wäre sie ab diesem Tag BLLV-Präsidentin - und nicht mehr Rektorin der Anni-Pickert-Schule. Das Präsidentenamt ist ein Hauptberuf. „In Gesprächen mit dem Schulamt in Ebersberg sowie mit meinen Kolleginnen in der Schulleitung und dem gesamten Lehrerteam versuchen wir gemeinsam, uns gute Strategien für die Zeit des restlichen Schuljahres zu überlegen“, sagt sie. Simone Fleischmann geht fest davon aus, dass ab 15. Mai bis zum Ende des Schuljahres die beiden Konrektorinnen Franziska Langlechner und Luitgard Stephan-Wagenhäuser in Zusammenarbeit mit dem Kollegium die Schule bestens führen werden. Was ab September, wenn das nächste Schuljahr beginnt, sein wird? „Bis dahin wird die Stelle ausgeschrieben - und dann neu besetzt“, sagt Fleischmann.

Kurz vor den Weihnachtsferien hat sie ihren Entschluss den Lehrerkollegen in der Anni-Pickert-Schule mitgeteilt; nach den Ferien dem Elternbeirat. „Seitdem habe ich mit allen Seiten wunderbare Gespräche gehabt“, berichtet die Rektorin. Zwar würden es viele schade finden, wenn sie Poing verlasse, auf der anderen Seite „verstehen alle, dass die Präsidentschaft eine neue Herausforderung für mich wäre“. Einzig und allein dies sei der Grund, warum sie kandidieren wolle, betont Simone Fleischmann. „Ich gehe nicht, weil ich es in Poing nicht mehr schön finde“, sagt sie. „Hier habe ich eigentlich ein perfektes Arbeitsfeld.“ Dennoch sei das Amt der BLLV-Präsidentin für sie im jetzigen Alter eine Herausforderung, welche sie gerne annehmen würde.

Bis zur Wahl am 15. Mai ist und bleibt Simone Fleischmann Rektorin der Anni-Pickert-Schule. „Bis dahin wird man keine Veränderung merken. Ich werde die Schule so weiter leiten wie bisher“, kündigt sie an. Wohlwissend, dass für sie die Tage außerhalb der Schularbeit jetzt noch länger werden, „weil ich bis zur Wahl viele Abendtermine haben werde“.

Simone Fleischmann leitet die Poinger Volksschule, eine der größten in Oberbayern, im zehnten Jahr. Die 44-Jährige beweist regelmäßig, dass sie nicht nur Worte spricht, sondern auch Taten folgen lässt. Dies gilt für das Kooperationsmodell mit der Realschule ebenso wie für die Zusammenarbeit mit den benachbarten Schulen und der Gemeinde Poing. Oft geht ihr Engagement weit über den normalen Schulbetrieb hinaus. Als im Schulzentrum Poing-Nord (Anni-Pickert-Schule, Realschule und Seerosenschule) vergangenes Jahr erstmals ein Maibaum aufgestellt wurde, war sie es, die den Stamm zuvor mit weißblauer Farbe angestrichen hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einer weniger: Wählergruppe Gelting tritt nicht mehr an
Die Wählergruppe Gelting wird bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr antreten. Somit verliert sie auch ihr einziges Gemeinderatsmandat. Die Gründe sind nachvollziehbar.
Einer weniger: Wählergruppe Gelting tritt nicht mehr an
Renommierter Immobilienpreis für Häuser im Poinger Seewinkel
Häuser im Poinger Seewinkel sind mit dem  „FIABCI World Prix d‘Excellence International“ ausgezeichnet worden. Er gilt als „Oscar der Immobilienwelt“.
Renommierter Immobilienpreis für Häuser im Poinger Seewinkel
Camera Club Markt Schwaben zeigt seine Fotoschätze
Freunde der Fotografie warten schon auf diesen Termin: Der Camera Club Markt Schwaben lädt ab Samstag, 23. November, zur Jahresausstellung FOTO 2019.
Camera Club Markt Schwaben zeigt seine Fotoschätze
Magdalena aus Forstinning
Riesengroß ist die Freude bei Veronika und Thomas Loidl aus Forstinning. Magdalena ist da, ihr erstes Kind. Das Mädchen hat am 31. Oktober in der Kreisklinik Ebersberg …
Magdalena aus Forstinning

Kommentare