Er zwang sein Opfer zum Sex

Polizei sucht diesen S-Bahn-Grapscher

Eglharting - Er bedrängte sie, begrapschte sie und zwang sie, ihn sexuell zu befriedigen: Die Polizei sucht nach einem Sextäter, der sich an einem S-Bahnhof an einer jungen Frau vergangen hat. 

Die Tat geschah im November vergangenen Jahres - jetzt hat die Kripo Erding die Bilder zur Fahndung freigegeben: Ein junger Mann, etwa 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank, soll sich am 20. November 2012 am S-Bahnhof Eglharting an einer jungen Frau vergangen haben.

Bereits an der Haltestelle in Kirchseeon soll der Verdächtige sich seinem Opfer genähert haben: Er sprach die junge Frau gegen 20.45 Uhr an, bat sie um eine Zigarette und half ihr schließlich, ihr Fahrrad in die Bahn zu verladen.

Doch bereits während der Fahrt mit der S4 wurde der Mann zudringlich, begrapschte die Frau auch zwischen den Beinen. In Eglharting verließ der Täter zusammen mit der jungen Frau die S-Bahn.

Die Haltestelle war menschenleer - und diese Situation nutzte der Mann schamlos aus und zwang die junge Frau, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen.

Die Kriminalpolizei Erding bittet um sachdienliche Hinweise zur Identifizierung des Sexualstraftäters unter der Telefonnummer(08122) 968-0.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glockenweihe in Poing: Das Spektakel in Bildern und Videos
Jetzt sind die vier Glocken der künftigen neuen Poinger Pfarrkirche montiert. Gut 200 Schaulustige verfolgten am Donnerstagnachmittag das Spektakel. Am Vormittag wurden …
Glockenweihe in Poing: Das Spektakel in Bildern und Videos
Bettina aus Zorneding
as Glück hat einen Namen: Für Vivian Franz und Maik Blumke aus Zorneding heißt es Bettina. Genau so wie das kleine Töchterchen des Paares, das am 15. Mai in der …
Bettina aus Zorneding
Aus Lüftungsschlitzen schlugen plötzlich Flammen
In Kirchensur bei Amerang ist am Mittwoch ein Wohnmobil aus dem Landkreis Ebersberg komplett ausgebrannt. Grund war offensichtlich ein technischer Defekt. Der Fahrer …
Aus Lüftungsschlitzen schlugen plötzlich Flammen
Aßling dreht doch nicht an der Kita-Gebührenschraube
Protest nützt: Die Elternbeiträge für Kinder in Aßlinger Betreuungseinrichtungen bleiben vorerst unangetastet. Zum September 2018 soll es eine moderate Erhöhung geben, …
Aßling dreht doch nicht an der Kita-Gebührenschraube

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion