Gratulation für Piet Mayr von der CSU-Ortsvorsitzenden Sylvia Boher. Foto: se

100 Prozent für Piet Mayr

Zorneding - „Das sind ja fast schon DDR-Verhältnisse“, scherzte ein Teilnehmer bei der Versammlung der Zornedinger CSU. Der amtierende Bürgermeister Piet Mayr wurde mit 100 Prozent der Stimmen zum Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl 2014 gewählt.

Gegenkandidaten gab es nicht. Mayr gab sich demütig: „Sicher bin ich nicht, dass wir die Wahl gewinnen, das ist keine g’mahde Wiesn!“

Zuvor hatte er bei seinen Parteikollegen um Vertrauen geworben: „Ich glaube, gute Arbeit für Zorneding geleistet zu haben und will gerne Bürgermeister bleiben.“ Viele der Ziele, die er bei der Wahl 2007 genannt habe, seien inzwischen auf einem guten Weg, „aber es gibt noch viel zu tun“. Stichworte sind Wohnungsbau, Gewerbe-Ansiedelung, Seniorenarbeit, neue Krippen- und Hortgruppen, Jugendpflege und die 1200-Jahr-Feier, „die hat uns drei Jahre Arbeit gekostet“. Dabei sei auch die Gemeindepartnerschaft mit dem italienischen Cappella Maggiore gegründet worden. Und: Die Gemeinde Zorneding ist schuldenfrei. Ein Thema, das von Bürgerseite an ihn herangetragen worden sei, sei die Ortsverschönerung, berichtete Mayr: „Warum nicht einmal die Straßenlaternen gegen schönere austauschen oder die Verkehrsinseln neu gestalten? Zorneding ist schon schön, aber es geht noch besser.“ Dazu gehörten auch Straßensanierungen und Schulwegsicherheit. So könnte der viel diskutierte Kreisel am Pöringer Gewerbegebiet hoffentlich bald realisiert werden. Ein Dauerbrenner ist auch das Thema Bahnhof: „Da sind wir auf einem guten Weg“, versicherte Mayr. Mit der Regierung von Oberbayern sei man außerdem im Gespräch wegen der Ausweisung neuer Gewerbegebiete. se

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach furchtbarem Frontal-Crash: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Die Feuerwehr Grafing hat sich bei einer unbekannten Frau bedankt, die durch ihr vorbildliches Verhalten nach einem schlimmen Unfall womöglich Menschenleben gerettet hat.
Nach furchtbarem Frontal-Crash: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Brandstifter zündet Altpapiercontainer an
In der Nacht auf Donnerstag hat es gewaltig geraucht an einer Poinger Wertstoffinsel: Feuer in einem Altpapiercontainer. Die Polizei vermutet Brandstiftung.
Brandstifter zündet Altpapiercontainer an
Gemeinde Pliening ehrt Jugendkapelle
Die Gemeinde Pliening hat die Jugendkapelle für deren Erfolg bei „Spielen wie die Meister“ geehrt. 
Gemeinde Pliening ehrt Jugendkapelle
Lotta und Hannah aus Oberpframmern
Über die gesunde Ankunft ihrer Zwillinge Lotta und Hannah freuen sich Sophie und Stefan Edelbauer aus Oberpframmern. Die Mädchen kamen am 1. November in München auf die …
Lotta und Hannah aus Oberpframmern

Kommentare