Renten-Nachzahlung möglich

Ebersberg - Bezieher einer befristeten Rente können unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Rentennachzahlung haben. Auch deren künftigen Rentenzahlungen können sich erhöhen. Darauf hat jetzt Irmi Kraus, Kreisgeschäftsführerin des Sozialverbands VdK hingewiesen.

Eine Chance auf Nachzahlung hätten all diejenigen, die bis 30. April vergangenen Jahres eine befristete Rente wegen Erwerbsminderung bezogen haben, die mindestens einmal verlängert wurde, auch wenn diese inzwischen als Dauerrente oder als umgewandelte Altersrente unbefristet gezahlt wird.

Allen, die diese Voraussetzungen erfüllen, empfiehlt der VdK, einen Überprüfungsantrag beim zuständigen Rentenversicherungsträger zu stellen. Der Antrag sollte bis Ende Dezember gestellt werden, da eine Nachzahlung nur für die vergangenen vier Kalenderjahre möglich ist und am 31. Dezember 2008 ein Anspruch für das Jahr 2004 erlischt.

Angst vor einer Schlechterstellung müsse niemand haben, so Irmi Kraus. Sollte ein niedrigerer Rentenanspruch errechnet werden, werde die Rente wegen des gesetzlichen Besitzstands trotzdem in der bisherigen Höhe weitergezahlt.

Grundlage ist ein Urteil des Bundessozialgerichts, das durch den Gesetzgeber mit Wirkung ab dem 1. Mai vergangenen Jahres allerdings wieder außer Kraft gesetzt wurde. Danach handelt es sich bei der Weiterbewilligung einer befristeten Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit („Zeitrente“) jeweils um die Feststellung eines neuen Rentenanspruchs mit Neubestimmung von Entgeltpunkten und Rentenhöhe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hanslmeier-Rauswurf: Jetzt soll’s Marx richten
Mandatsträger von CSU, SPD und Grünen haben in einem Brief an Kardinal Reinhard Marx gegen die Entlassung der Chefin des Einrichtungsverbunds Steinhöringer Werkstätten …
Hanslmeier-Rauswurf: Jetzt soll’s Marx richten
Neue Ebersberger Schulmensa: Frisch oder tiefgekühlt
Welches Essen soll es in der neuen Ebersberger Schulmensa geben? Täglich frisch gekocht oder Tiefkühlware von einem Caterer. Darüber wird in der Kreisstadt diskutiert.
Neue Ebersberger Schulmensa: Frisch oder tiefgekühlt
Mehr Licht unterm Dach für soziale Einrichtung 
Geplant sind rund 60 Wohneinheiten in einem Neubau einer sozialen Einrichtung an der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Vaterstetten. Der Bauausschuss genehmigte nun eine …
Mehr Licht unterm Dach für soziale Einrichtung 
Vor dem Arbeitsgericht: Steinhöringer lassen ihre „Gerti“ nicht hängen
Es war der größte Saal im Münchner Arbeitsgericht – und trotzdem reichten die Plätze nicht. Über 50 Mitarbeiter, Bewohner, Eltern und Betreuer waren gekommen, um sich …
Vor dem Arbeitsgericht: Steinhöringer lassen ihre „Gerti“ nicht hängen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion