Im historischen Klosterbauhof Ebersberg finden die Veranstaltungen des Kulturfeuers statt. Hier eine Aufnahme aus dem Archiv.
+
Im historischen Klosterbauhof Ebersberg finden die Veranstaltungen des Kulturfeuers statt. Hier eine Aufnahme aus dem Archiv.

Große Freude bei den Veranstaltern

Satte Förderung aus Berlin für Ebersberger Kultursommer

  • Michael Acker
    vonMichael Acker
    schließen

Mit bis zu 262 600 Euro fördert die Kulturstiftung des Bundes das Projekt „Kultursommer 2021“ im Landkreis Ebersberg. Bei den Verantwortlichen herrscht große Freude.

Landkreis - Die Nachricht, dass das Programm aus dem Landkreis für eine Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus „NEUSTART KULTUR“ ausgewählt wurde, ist mit großer Freude bei Kulturschaffenden, bei Organisatoren und Antragstellern aufgenommen worden, teilte das Landratsamt mit.

Landkreisweites Programm mit rund 45 Veranstaltungen

Die Behörde hatte eine Bewerbung mit einem detaillierten Konzept eingereicht. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Robert Niedergesäß soll in Kooperation mit einem Bündnis von herausragenden Akteuren des Kulturbetriebs im Landkreis zwischen Juni und September ein landkreisweites Programm mit insgesamt etwa 45 Veranstaltungen angeboten werden.

„Motivation für die Bewerbung war nicht zuletzt die Tatsache, dass das vielfältige Kulturleben in unserem Landkreis durch die Corona-Pandemie fast vollständig zum Erliegen gekommen ist – sieht man einmal von den Streaming-Angeboten ab. Ich freue mich sehr, dass wir jetzt auf diese Weise unterstützen können“, sagte Niedergesäß.

Mobile Bühne kommt zum Einsatz

Geplant sind nun zum einen eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Kultursommer im Landkreis“ und zum anderen ein „Kulturfeuer spezial“, eine außerplanmäßige Ausgabe des bekannten „Kulturfeuers“ im Ebersberger Klosterbauhof. Zentraler Bestandteil der Veranstaltungen wird die mit dem Fördergeld beschaffte mobile Bühne sein, die in verschiedenen Gemeinden des Landkreises Halt macht.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare