Foto: Georg Barth

In Schlangenlinien, betrunken und ohne Führerschein: Das Ende einer Autofahrt

Ottersberg - Gegen 3 Uhr war in der Nacht zum Samstag für einen Poinger (62) die Autofahrt beendet. Da halfen auch all seine Versuche nicht, das Auto, das er zuvor in den Graben gesetzt hatte, heraus zu holen.

Wie die Polizei meldet, war der Mann in der Nacht zum Samstag, gegen 3 Uhr, mit seinem Auto unterwegs von Poing Richtung Pliening - und das in Schlangenlinien. Kurz nach Ottersberg rutschte der 62-Jährige mitsamt Auto nach rechts in den Graben. Zeugen sahen, wie der Mann versuchte, weiter zu fahren. Dies allerdings war nicht möglich, da sich sein Fahrzeug im weichen Grund festgefahren hatte.

Als die Polizei kam, bemerkten die Beamten, dass der Poinger stark nach Alkohol roch. "Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen deutlich zu hohen Wert", steht im Polizeibericht vom Wochenende. Darüber hinaus stellten die Polizisten bei der Überprüfung der Personalien fest, dass der 62-Jährige gar keinen Führerschein hat. Gegen den Fahrer wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

von Armin Rösl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht schockierenden Fund nah bei Naturschutzgebiet: Behörden schlagen Alarm
Beim Schwammerl suchen machte ein Spaziergänger in einem Wald bei Loitersdorf eine Entdeckung. Unweit des Brucker Mooses lagert Ungewöhnliches in einem Wäldchen.
Spaziergänger macht schockierenden Fund nah bei Naturschutzgebiet: Behörden schlagen Alarm
Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Das BMW-Autohaus Richard Wagner denkt offenbar über einen neuen Standort in Kirchseeon nach. Es um das Grundstück am Spannleitenberg, wo sich heute Bolzplatz und …
Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
Beim Ober-/Niederbayern-Musikwettbewerb „Spielen wie die Meister“ hat die Jugendkapelle Gelting-Poing den zweiten Platz erreicht. Eine grandiose Leistung, weil: 
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“
Ohne Gegenstimme ist Omid Atai, angehender Jurist aus Poing, zum Landratskandidaten der Sozialdemokraten für die Kreistagswahl am 15. März 2020 nominiert worden.
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“

Kommentare