Die Freude war groß bei den Siegern.

Kreissparkassenpokal

Schützencup der Kreissparkasse: FSG Glonn-Zinneberg holte den Titel

Die FSG Glonn-Zinneberg hat das Jubiläumsfinale im Kreissparkassenpokal der Schützen gewonnen. Hier erfahren Sie mehr darüber.

FSG Glonn-Zinneberg: Kaltner Josef, Vulić Dalibor, Eder Lisa, Hartl Claudia, Hartl Tobias, Zettl Matthias.

In der 30. Auflage holten sich die Feuerschützen bereits ihren siebten Titel und stellten mit 37 Punkten den bisherigen Rekord der SG Gronsdorf ein. Um die weiteren Plätze entwickelte sich ein hochdramatischer Kampf zwischen drei Teams, die jeweils 31 Punkte gesammelt hatten. Nach insgesamt fast sieben Stunden Wettkampf musste am Ende ein Stechschuss über die Platzierungen zwei bis vier entscheiden. Dabei hatten die zuvor als Mitfavorit hoch gehandelten Edelweißschützen Kirchseeon mit einer 9,8 das bessere Ende für sich. Rang drei ging mit einer 8,5 an die SG Tulling, die damit das „Triple“ für den Schützengau Ebersberg perfekt machten. Vierter wurden die Schützenfreunde Oberhaching mit 8,1 Ringen, die zusammen mit der fünftplatzierten SG Fröhlicher Abend 1881 Taufkirchen den Schützengau München-Ost-Land vertraten. Mit 20 Punkten hatten die Taufkirchner mit der Entscheidung nichts zu tun.

Kreissparkassenpokal: FSG Glonn-Zinneberg glänzt durch starken Nachwuchs

Ausschlaggebend für den Glonner Erfolg war letztlich deren Stärke im Nachwuchsbereich. Josef Kaltner, Dalibor Vulić und Lisa Eder sicherten in der Schüler-, Jugend- und Juniorenklasse die vordersten Plätze für den späteren Pokalsieger. Für das herausragende Einzelergebnis sorgte Kirchseeons Spitzenschützin Isabella Straub, die ihren 395 Ringen im Vorkampf noch einmal 104,4 Ringe folgen ließ und damit in der Damenklasse nicht zu schlagen war.

Insgesamt hat die Kreissparkasse an die fünf Siegerteams 4000 Euro an Prämien ausgeschüttet. Die am Pokal beteiligten Schützengaue honorierten die besten Finalschüsse in allen Klassen mit jeweils 50 Euro. Diese Sonderprämien gingen an Bernhard Möllmann (Schülerklasse, SG Tulling) mit einer 10,7, Laura Diehl (Jugend, Oberhaching, 10,4), Korbinian Ilmberger (Junioren, Oberhaching, 10,7 nach Stechen), Claudia Hartl (Damen, Glonn, 10,8 nach Stechen) und Florian Steinmüller (Offene Klasse, Oberhaching, 10,7 nach Stechen).

Neben Pokalen und Siegprämien gibt es im Kreissparkassenpokal der Schützen zusätzlich zehn Einkaufsgutscheine im Wert von jeweils 300 Euro zu gewinnen. Diese werden unter allen Vereinen verlost, die am Wettbewerb teilgenommen haben. Dabei bekommt jede gemeldete Mannschaft ein Los. Insgesamt waren 54 Teams an den Start gegangen und bescherten folgenden Vereinen einen finanziellen Zuschuss für die Nachwuchsarbeit: SG Berganger-Rohrsdorf, FSG Markt Schwaben, SG Immergrün Unterföhring, SG Tulling, SG Frohsinn Höhenkirchen, SG Gemütlichkeit Hohenbrunn, Ingoltschützen Ingelsberg, Sebastiani Ebersberg, SG Eichenlaub Lohhof und Altschützen Vaterstetten.

Im Rahmen des Finalwettkampfes wurde auf der Schießanlage der Edelweißschützen Neufarn/Parsdorf eine Scheibe zum Jubiläum des Wettbewerbes ausgeschossen. Die Jubiläumsscheibe zieren bekannte Sehenswürdigkeiten aus den drei beteiligten Regionen. München wird durch die Frauenkirche repräsentiert, der Starnberger See und der Ebersberger Aussichtsturm stehen für beiden Nachbarlandkreise. Gewinnerin der Scheibe war Glonns Jungschützin Lisa Eder, die in ihrer Altersklasse, die zuvor als Gewinnklasse ausgelost wurde, mit einer 10,7 und 99,7 Finalringen das beste Ergebnis erzielt hatte.

Informationen rund um den Kreissparkassenpokal der Schützen gibt es unter www.kskp.de.

Schützencup der Kreissparkasse: Impressionen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kirchseeon erhöht Essensgeld an Schule: Eltern laufen dagegen an
Ohne, dass Eltern mit einbezogen wurden, hat Kirchseeon den Preis fürs Mittagessen an der Grund- und Mittelschule erhöht. Die sind sauer. Auch, weil das Essen …
Kirchseeon erhöht Essensgeld an Schule: Eltern laufen dagegen an
„Riesenglück“ auf dem Grafinger Volksfestplatz: Hauptstromleitung getroffen 
Beim Aufbau des Zeltes für das Grafinger Grandauer-Volksfest ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Beim Einschlagen der Erdnägel wurde ein Stromhauptkabel getroffen.
„Riesenglück“ auf dem Grafinger Volksfestplatz: Hauptstromleitung getroffen 
Elizabet Larissa aus Parsdorf
Der Mittelpunkt im Leben von Ivana Cabraja und Steluta-Luis Nicolescu aus Parsdorf ist seit dem 10. April die kleine Elizabet Larissa. An diesem Tag hat die zauberhafte …
Elizabet Larissa aus Parsdorf
Nach Diebstahlversuch: Jetzt spricht Söders Maibaum-Retter über die „Tatnacht“
Sie kamen in der Nacht und hatten nur eines im Sinn: Den Maibaum von Ministerpräsidenten Söder klauen. Jetzt schildert der Maibaum-Retter, wie er den Diebstahl der …
Nach Diebstahlversuch: Jetzt spricht Söders Maibaum-Retter über die „Tatnacht“

Kommentare