Präzision: In der Schule in Kirchseeon wurde jetzt im Rahmen der Erweiterung ein rund 7,8 Tonnen schwerer Aufzugsschacht eingesetzt. foto: schule

Schule Kirchseeon: Alles im Kostenrahmen

Kirchseeon - Mit Argusaugen wird in Kirchseeon verfolgt, wie sich die Kosten der laufenden Erweiterung und Sanierung der Grund- und Mittelschule entwickeln. Bürgermeister Udo Ockel (CSU) hatte für seine Gemeinderäte dazu gute Nachrichten zum Jahresende.

„Wir liegen um 23 000 Euro unterhalb der Kostenberechnung, also auf der guten Seite“, sagte der Rathauschef in der Sitzung des Gremiums.

Anlass für die Positionsbestimmung war die Vergabe der neuen Fernmeldeanlage, die mit 134 461 Euro zu Buche schlagen wird. Sie kommt damit um knapp 10 000 Euro günstiger als im vergangenen September bei der Kostenberechnung ermittelt worden war. Den Zuschlag bekam eine Firma aus Aschau.

Insgesamt ist das Projekt zwischen Rathaus und Münchner Straße, bei dem derzeit auch ein weiteres Geschoss aufgesetzt wird, mit 6,863 Millionen Euro veranschlagt.

Eberhard Rienth

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachdem er verurteilt wurde: Sextäter aus dem Landkreis verliert seinen Job
Für seine widerlichen Taten verurteile das Amtsgericht einen 41-Jährigen Mann. Jetzt hat ihn auch sein Arbeitgeber rausgeschmissen: das Bayerische Rote Kreuz. 
Nachdem er verurteilt wurde: Sextäter aus dem Landkreis verliert seinen Job
Frischzellenkur für Sankt Johannes
Ewig hat‘s gedauert, jetzt wurde endlich bekannt: St. Johannes, das schmucke Gotteshaus in Kronacker (Gemeinde Hohenlinden) wird restauriert.
Frischzellenkur für Sankt Johannes
Anna aus Finsing
Mach’ mal Winkewinke! Die Mama hilft dabei noch ein bisschen mit, weil Anna in diesem Moment doch lieber ein Schläfchen hält. Das niedliche Mädchen ist nach Felix (10) …
Anna aus Finsing
Die Legende lebt
Eine Weile war es still geworden um die Band „Schariwari“. Aber nicht mehr lange: Zum 40. Geburtstag startet Schariwari  wieder voll durch.
Die Legende lebt

Kommentare