+
Bei einem schweren Unfall in der Nähe von Forstern ist am Donnerstag der Fahrer eines Audis schwer verletzt worden.

Schwerer Unfall: Geländewagen rammt Audi

Forstern - Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag nahe Forstern sind drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden.

Der Fahrer (48) eines Audi A 4 aus dem Kreis Ebersberg hatte laut Polizei gegen 15 Uhr von Preisendorf kommend das Stoppschild vor der Staatsstraße 2331 Erding – Hohenlinden missachtet. Ein Hyundai-Geländewagen, der in Richtung Hohenlinden unterwegs war, krachte mit voller Wucht in die Seite des Audi.

Bilder: Schwerer Unfall bei Forstern

Der Verursacher erlitt schwere Verletzungen und musste durch die Feuerwehr Forstern mit Rettungsschere und Spreizer aus dem Wrack befreit werden. Der ADAC-Rettungshubschrauber Christoph I flog ihn ins Klinikum Harlaching. Die Insassen des Geländewagens, der Fahrer und seine Beifahrerin aus dem Landkreis Straubing, wurden vom Roten Kreuz mit leichten Verletzungen ins Ebersberger Krankenhaus gefahren. Beide Fahrzeuge haben Schrottwert, der Sachschaden beträgt 20 000 Euro.

Während der Bergung musste die Staatsstraße von der Feuerwehr komplett gesperrt werden.

ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie im Krimi: Mann fährt Rollerfahrer tot - bis heute fehlt vom ihm jede Spur
Im August wurde ein 35-jähriger Rollerfahrer in Anzing totgefahren. Der beteiligte Autofahrer flüchtete. Bis jetzt wurde er nicht gefunden. 
Wie im Krimi: Mann fährt Rollerfahrer tot - bis heute fehlt vom ihm jede Spur
Verletzter 86-Jähriger muss aus Fahrzeugwrack befreit werden
Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagabend auf der B 12 bei der Rastanlage auf Höhe Hohenlinden. Ein LKW-Fahrer hatte einen Personenwagen übersehen.
Verletzter 86-Jähriger muss aus Fahrzeugwrack befreit werden
Streit zwischen Pliening und Poing: Noch ein Verkehrsgutachten
Die Normenkontrollklage der Gemeinde Pliening gegen das Neubaugebiet Lerchenwinkel in Poing läuft. Jetzt haben sich beide Kommunen immerhin auf ein weiteres Gutachten …
Streit zwischen Pliening und Poing: Noch ein Verkehrsgutachten
Windräder: CSU will „Segen der Bürger“
Vor einer Entscheidung des Kreistags zu den geplanten und umstrittenen fünf Windrädern im Forst will die Kreis-CSU einen Bürgerentscheid zu diesem Thema.
Windräder: CSU will „Segen der Bürger“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion