Erfolgreiche Teilnahme in Fürth (vorne, v.l.): die Semptler Maya Steger, Anna-Lena Obermaier, Julia Hock, Maria-Lisa Michalsky sowie (hinten) Sven Holländer, Ruben Mayer, Sebastian Dengler und Manuel Lück. foto: kn

LG Sempt: Sprung und Sprint zu Silber

Markt Schwaben - Silberne Wettkämpfe erlebten die Leichtathleten der LG Sempt bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth. Dreimal stand die Gemeinschaft auf diesem Stockerlplatz.

Der Bayerische Rundfunk war zwar in Fürth vor Ort und stellte einen Fernsehbericht zusammen, für die Leichtathleten der LG Sempt hat es aber trotz dreier Silbermedaillen und einer Reihe guter Platzierungen bei diesen Bayerischen Meisterschaften nicht für die TV-Sendung gereicht.

Den Auftakt machte Ruben Mayer, der sich mit übersprungenen 4,00 Metern im Stabhochsprung die Silbermedaille bei der U 18-Jugend abholte. Beendet wurde der erste Wettkampftag durch die 4 x 200-Meter-Staffeln in dieser Altersklasse. Während die Semptler Juniorinnenstaffel in der Besetzung Anna-Lena Obermaier, Maria-Lisa Michalsky, Julia Hoch und Maya Steger, geschwächt durch Erkältungskrankheiten, nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen konnte und auf Platz acht einkam, heimsten die Junioren nach couragierter Leistung mit 1:38,50 Minuten die nächste Silbermedaille ein. Sven Holländer eröffnete die Staffel und übergab mit einem Vorsprung von zehn Metern an Manuel Lück, Sebastian Dengler und Ruben Mayer, die diesen Vorsprung verteidigten und ins Ziel brachten.

Am zweiten Tag der Wettkämpfe lernte Sven Holländer, wie schwer die Umstellung auf ein neues Gewicht beim Kugelstoßen ist. Den Umstieg von der 4- auf die 5-Kilogramm-Kugel beendete er mit 12,97 Metern, was ihm immerhin den Endkampfeinzug sicherte. Anna-Lena Obermaier wurde im Kugelstoßen mit persönlicher Bestleistung (12,05 m) Fünfte. Holländer hatte zeitgleich den Endlauf des 60-m-Hürdensprints erreicht, den er trotz technischer Probleme beim Anlaufen an die erste Hürde mit ordentlicher Zeit (8,91 Sek.) als Sechster beendete. Einen Höhepunkt setzte noch Maria-Lisa Michalsky, die nach konstanter Serie im letzten Versuch des Weitsprungs auf eine Saisonbestleistung (5,48 m) sprang und damit Silber errang. ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht schockierenden Fund nahe Naturschutzgebiet: Behörden alarmiert
Beim Schwammerl suchen machte ein Spaziergänger in einem Wald bei Loitersdorf eine Entdeckung. Unweit des Brucker Mooses lagert Ungewöhnliches in einem Wäldchen.
Spaziergänger macht schockierenden Fund nahe Naturschutzgebiet: Behörden alarmiert
Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Das BMW-Autohaus Richard Wagner denkt offenbar über einen neuen Standort in Kirchseeon nach. Es um das Grundstück am Spannleitenberg, wo sich heute Bolzplatz und …
Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
Beim Ober-/Niederbayern-Musikwettbewerb „Spielen wie die Meister“ hat die Jugendkapelle Gelting-Poing den zweiten Platz erreicht. Eine grandiose Leistung, weil: 
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“
Ohne Gegenstimme ist Omid Atai, angehender Jurist aus Poing, zum Landratskandidaten der Sozialdemokraten für die Kreistagswahl am 15. März 2020 nominiert worden.
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“

Kommentare