Senioren Union sieht Hausärzte-Sterben

Landkreis - Vor einer sich völlig verändernden Hausärztelandschaft hat der Kreisvorsitzende der Senioren Union, Hans Vollhardt, gewarnt.

Fast zwei Drittel aller Hausärzte werden in den nächsten fünf bis zehn Jahren aus Altersgründen aufhören. Darauf wies die Senioren Union im Landkreis Ebersberg hin. Der Beruf des Arztes sei unattraktiv geworden.

Die Absicht der Hausärzte, die kassenärztliche Versorgung aufzugeben, sei deshalb ernst gemeint. Trete dieser Fall ein, träfe dies nicht nur die Versicherten, sondern das gesamte System unserer kassenärztlichen Versorgung.

"Der Protest der Hausärzte, der Fachärzte für Allgemeinmedizin, ist berechtigt, weil sie längst keine auch nur annähernd leistungsgerechte Vergütung mehr erhalten", so Vollhardt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landwirt verliert Mist - Behinderungen im Feierabendverkehr
Größere Mengen Mist haben am frühen Montagabend auf der Gruber Straße in Poing für Behinderungen gesorgt. Wie es dazu kam: 
Landwirt verliert Mist - Behinderungen im Feierabendverkehr
Unbekannter zerkratzt BMW am Badesee
Erheblichen Schaden hat Unbekannter an einem BMW angerichtet, der am Bergfeldsee geparkt war. 
Unbekannter zerkratzt BMW am Badesee
Umbau in und am Rathaus: Verwaltung mit Aufzug und neuer Struktur
Der Umbau des Rathauses Pliening ist abgeschlossen. Die Verwaltung hat jetzt nicht nur einen Aufzug und neue Büros, sondern auch eine neue Struktur.
Umbau in und am Rathaus: Verwaltung mit Aufzug und neuer Struktur
Nach Stillstand: Kita-Bau in Landsham-Süd geht weiter
Jetzt hat die Gemeinde Pliening doch eine Firma gefunden, die die neue Kindertagesstätte in Landsham-Süd baut. Dennoch verzögert sich die Eröffnung um ein Jahr. 
Nach Stillstand: Kita-Bau in Landsham-Süd geht weiter

Kommentare