SPD setzt auf Wirtschaftsthema

Ebersberg - Die Mehrheit der CSU brechen, um auch "außergewöhnliche Ideen umzusetzen": Das will die SPD der Kreisstadt bei der Kommunalwahl am 2. März erreichen. Gestern stellten die Sozialdemokraten ihr Programm vor. Titel: "Bessere Ideen für unsere Stadt."

Ganz oben auf der Agenda steht das Thema Wirtschaft. Denn: "Alles muss finanzierbar sein", betont Ortsvorsitzende Brigitte Schurer. Die Stadt müsse eine aktive Wirtschaftspolitik betreiben. "Informelle Gespräche" reichten nicht aus. Schurer fordert eine offene Kommunikation. Zum Thema Wirtschaft gehört der Vorschlag eines Gründerzentrums, in dem mit eigenen Kräften etwas aufgebaut werden kann.

Beim Thema Verkehrsbelastung nur auf die Süd- und eine Nord-Südumgehung zu setzen, ist für die SPD zu wenig. Man müsse auch "quer denken". Konkrete Forderung weiterhin: Ein Kreisel am Amtsgericht. Zudem der Vorschlag eines Stadtbusses der möglicherweise als Rufbus fahren soll. Überlegt werden soll, ob dieser Service durch Werbeeinnahmen mitfinanziert werden könnte. Durch ein Parkleitsystem soll auch erreicht werden, dass es längerfristig am Marienplatz keine Parkplätze mehr gibt. Die Forderung nach einem autofreien Klosterbauhof wurde erneut aufgenommen. Weiterer Vorschlag: Mit einem Rundwanderweg um Ebersberg bestehende Wegstücke verbinden. Dadurch könnte auch die Gastronomie gefördert werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunft ungewiss
Der Heimatverein Pliening hat noch niemanden gefunden, der oder die den Vorsitz übernehmen will. Die Zukunft des Vereins bleibt ungewiss.
Zukunft ungewiss
„Viele wollen dem Ebersberger Forst an den Kragen“
„Viele wollen dem Forst an den Kragen: Begehrlichkeiten reichen von im Bannwald beabsichtigten Umgehungsstraßen über Windräder bis zu Kiesgruben.“ So sieht das Ludwig …
„Viele wollen dem Ebersberger Forst an den Kragen“
Münchner Straße wieder befahrbar - warum es jetzt plötzlich schnell ging
Die Autofahrer werden aufatmen. Endlich wieder freie Bahn, die Arbeiten in der Münchner Straße sind fertig.
Münchner Straße wieder befahrbar - warum es jetzt plötzlich schnell ging
Nach Einbruchserie in Vaterstetten: Täter erbeuten wieder Goldschmuck
Ende vergangenen Jahres ereignete sich in Vaterstetten eine unheimliche Einbruchsserie. Geht das jetzt wieder los?
Nach Einbruchserie in Vaterstetten: Täter erbeuten wieder Goldschmuck

Kommentare