SPD: Landkreis soll Energiepreis vergeben

Ebersberg - "Der Landkreis Ebersberg vergibt ab dem Jahr 2009 einmal jährlich einen Energiepreis für vorbildliche und innovative Beiträge zur Verwirklichung des Ziels, bis zum Jahr 2030 unabhängig von fossilen und anderen endlichen Energieträgern zu sein." Dies ist Tenor eines Antrags, den der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Albert Hingerl, und Kreisrat Ralf Kirchner an den Kreistag gestellt haben.

Insgesamt soll der Preis mit 6000 Euro dotiert und in einen ersten Preis mit 3000, einen zweiten mit 2000 und einen dritten Preis mit 1000 Euro aufgesplittet sein. Der Landkreis Ebersberg könne seine Klimaziele nur dann erreichen, wenn Landkreis, Gemeinden, Gewerbe und Bürger gemeinsam daran arbeiteten, heißt es in der Begründung des Antrags. Die SPD-Politiker erhoffen sich vom Energiepreis eine Förderung der öffentlichen Debatte über die Notwendigkeit der Energieeinsparung und der Nutzung regenerativer Energiequellen.

Zudem könnten so Anreize für die Umsetzung innovativer Lösungen gegeben und anhand konkreter Beispiele Realisierungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. Bewerben können sich Privathaushalte, Eigentümergemeinschaften und Gewerbetreibende, die über die gesetzlichen Pflichtaufgaben hinaus beispielhafte Maßnahmen zur Energieeinsparung und/oder zum Einsatz regenerativer Energien im Landkreis Ebersberg umgesetzt haben. Aus allen eingehenden Vorschlägen soll dann der Agenda-Arbeitskreis "Energie und Resourcen" gemeinsam mit dem Energiekoordinator und dem Regionalmanagement Entscheidungsvorschläge für den Umweltausschuss auswählen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto fährt hinter 29-Jährigem - plötzlich rammt Wagen den Radfahrer - lebensgefährlich verletzt
Bei einem Unfall in der Nähe von Ebersberg wurde ein 29-jähriger Radfahrer schwer verletzt, als ein Auto das Rad rammte.
Auto fährt hinter 29-Jährigem - plötzlich rammt Wagen den Radfahrer - lebensgefährlich verletzt
Schulbusse stoßen zusammen: Zwei Kinder schwer verletzt - Unfallursache offenbar bekannt
Schwerer Unfall bei Herrmannsdorf: Am Freitagmittag sind zwei Schulbusse zusammengestoßen. 15 Kinder wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.
Schulbusse stoßen zusammen: Zwei Kinder schwer verletzt - Unfallursache offenbar bekannt
Schwerer Unfall: Retter kämpfen um das Leben eines Motorradfahrers
Das Überholen wurde ihm zum Verhängnis. Zwischen Steinhöring und Tulling ist am Freitagabend ein Motorradfahrer verunglückt. Er zog sich schwere Verletzungen zu und …
Schwerer Unfall: Retter kämpfen um das Leben eines Motorradfahrers
Exhibitionist in der S2
Schock für zwei junge Frauen in der S-Bahn: Als sie in der S2 saßen, fing ein Mann unvermittelt an, vor ihnen zu onanieren. Nun fahndet die Polizei nach dem Täter. 
Exhibitionist in der S2

Kommentare