Udo Helmholz, SPD, fordert „gewaltige Anstrengungen“

SPD: Raumprobleme der VHS noch nicht Chefsache

Grafing - Nach Wochen des Schweigens hat nun auch die Grafinger SPD das Thema „VHS/Musikschule“ entdeckt. Am DIenstag meldete sich Vorstandsmitglied Udo Helmholz zu Wort, der auch Mitglied im VHS-Verbandsausschuss ist.

Der Vorstand der Grafinger SPD begrüße es sehr, dass innerhalb des CSU-Ortsvereins und der CSU-Fraktion offensichtlich ein Umdenken hinsichtlich des Stellenwerts von VHS und Musikschule stattgefunden habet. „Ich bin seit Bestehen des Zweckverbandes VHS – jetzt Kommunale Bildung - Delegierter sowohl im Verbandsausschuss als auch in der Verbandsversammlung. Ich habe, bestärkt durch meine Erfahrungen als Kursleiter, in den Anfängen der VHS große Anstrengungen unternommen, um so manchem Vertreter der Verbandsgemeinden die (meist nur sehr zurückhaltend geäußerte) Skepsis gegenüber dieser für sie zu teuren Bildungseinrichtung zu nehmen“, so Udo Helmholz. Inzwischen habe sich das gewandelt, und es werde von den meisten (an)erkannt, dass dieser sog. vierten Säule im Bildungssystem eine immer größere Bedeutung zukomme. Noch nicht so sehr verbreitet sei die Einsicht, dass Musikunterricht, vor allem musikalische Früherziehung, für die Persönlichkeitsentwicklung von außerordentlicher Bedeutung ist. Musikschulleiter Peter Pfaff leistet nach Meinung der SPD gerade auf diesem Gebiet wertvolle, inzwischen auf nationaler Ebene anerkannte Pionierarbeit mit der Zusammenarbeit von Musikschule und Kindertagesstätten. Wo noch Überzeugungsarbeit geleistet werden müsse: bei vielen Mitbürgern fehle die Einsicht, dass es für Musikunterricht besonderer Räumlichkeiten bedarf. Es werde so leichthin auf die Schulen verwiesen. Aber diese eignen sich nur bedingt: Erstens müssten aufgrund der demographischen Entwicklung immer mehr Kurse an Vormittagen angeboten werden, zweitens werde sich der Ganztagsunterricht durchsetzen, drittens fielen Grundschulräume für Erwachsenenkurse aus, viertens erforderet es enormen logistischen Aufwand, mehrere Hausmeister oder besonderes Personal für Abendkusrse anzuheuern. Helmholz kritisiert: „Und was den Musikunterricht betrifft, so erfordert dieser besonders ausgestattete Räume, ganz abgesehen davon, dass die bisherige dezentrale Verteilung der Musikkurse einen lästigen logistischen und auch finanziellen Aufwand erfordert. Man hat den Eindruck, dass weder das außerordentliche Engagement der Musiklehrer, nicht nur während der jetzigen Krise, noch die Leistungen des Leiters Peter Pfaff (auch im Hinblick auf bisherige Vermeidung von Kostensteigerungen) ausreichend gewürdigt werden.“

Noch sei nicht klar zu erkennen, dass Bürgermeister Rudolf Heiler (parteilos), auch nach der Schließung der oberen Räume des Gebäudes an der Rotterstraße (wir berichteten), die Raumproblematik von Volkshochschule und Musikschule zur Chefsache erklärt hat.

Wenn Grafing nicht endgültig auf kulturellem Sektor vom Nachbarn Ebersberg abgehängt werden will, muss es gewaltige Anstrengungen unternehmen.“ Die SPD-Fraktion im Stadtrat sei bereit, an kurz- und langfristigen Lösungsmöglichkeiten mitzuarbeiten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stephan aus Ebersberg
Ein Brüderchen für Carolin (3) und Veronika (1): Stephan ist angekommen und damit das dritte Kind von Maria und Stephan Lettl aus Ebersberg. Der Bub wurde am 9. November …
Stephan aus Ebersberg
Altbau am Gymnasium Grafing ist generalsaniert
Pünktlich und auch finanziell punktgenau fertiggestellt worden ist jetzt die Generalsanierung des Altbaus am Gymnasium Grafing.
Altbau am Gymnasium Grafing ist generalsaniert
Kahlschlag am Egglburger See
Am Egglburger See in Ebersberg steht eine große Pflegemaßnahme an. Damit sich Spaziergänger über das „schlimme Bild“ nicht aufregen, geht der zuständige Verband an die …
Kahlschlag am Egglburger See
Spiritus im Einsatz: 20-Jährige bei Grillparty schwer verletzt
Es sollte ein geselliger Grillabend in Baldham werden, doch er endete dramatisch – mit einer schwer verletzten 20-jährigen Frau aus Vaterstetten.
Spiritus im Einsatz: 20-Jährige bei Grillparty schwer verletzt

Kommentare