Wasser fließt aus Wasserhahn.
+
In Steinhöring muss das Trinkwasser nicht mehr abgekocht werden.

Mitteilung vom Landratsamt

Abkochgebot aufgehoben: Trinkwasser in Steinhöring kann wieder uneingeschränkt verwendet werden

  • Armin Rösl
    VonArmin Rösl
    schließen

In der Gemeinde Steinhöring kann das Trinkwasser wieder ohne Bedenken verwendet werden. Das Landratsamt hat das Abkochgebot aufgehoben.

Steinhöring - Die Steinhöringer können ab sofort das Trinkwasser wieder verwenden, ohne es vorher abkochen zu müssen. Das teilte das Landratsamt am Montagvormittag mit. Wie berichtet, waren in der vergangenen Woche bei einer routinemäßigen Beprobung im Hochbehälter der Wasserversorgung der Verwaltungsgemeinschaft Pfaffing (Kreis Rosenheim) Enterokokken nachgewiesen worden. Da die Gemeinde Steinhöring über eine Verbindungsleitung auch mit Trinkwasser aus Pfaffing versorgt wird, erfolgte zum Schutz der Bevölkerung eine Abkochverfügung. Die Verbindungsleitung aus Pfaffing wurde nach Bekanntwerden der Grenzwertüberschreitung unverzüglich geschlossen, teilt das Landratsamt mit. Die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Steinhöring erfolgt seitdem bis auf Weiteres durch den eigenen Brunnen und einen Verbund mit der Stadt Ebersberg.

Gemeinde Steinhöring hat Leitungsnetz umfangreich gespült

Laut Mitteilung der Kreisbehörde hat die Gemeinde Steinhöring als Betreiber der Trinkwasserversorgung zwischenzeitlich umfangreiche Spülungen des Leitungsnetzes vorgenommen. „Wiederholte Laborkontrollen an zahlreichen Probenahmestellen im Versorgungsbereich der Gemeinde ergaben keine Grenzwertüberschreitungen nach der Trinkwasserverordnung mehr“, heißt es in der Pressemitteilung. Deshalb kann nun die Abkochverfügung aufgehoben werden. Bei Rückfragen steht die Gemeinde Steinhöring unter der Telefonnummer (08094) 90920 zur Verfügung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare