+
Die Heuballenpresse im Vollbrand.

Drei Feuerwehren bei Steinhöring im Einsatz

Hier brennt eine Heuballenpresse

  • schließen

Die Feuerwehren von Albaching, Pfaffing und Steinhöring mussten am Donnerstag gegen 16.15 Uhr ausrücken, weil auf einem Feld in Ebrach eine Heuballenpresse Feuer gefangen hatte.

Steinhöring - Wahrscheinlich aufgrund der hohen Temperaturen und des sehr trockenen Heus in der Maschine fing diese an zu brennen, berichtet die Polizei Wasserburg am Freitag. Aufgrund des schnellen Handelns des Fahrzeugführers waren die umliegenden Feuerwehren rechtzeitig mit ca. 40 Mann vor Ort, um Schlimmeres zu verhindern.

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand die Heuballenpresse in Vollbrand. Dieser konnte jedoch schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Das restliche in der Maschine befindliche Heu wurde von der Feuerwehr händisch aus der Maschine entfernt, um sämtliche Glutnester ablöschen zu können.

Da beim Löschen kein Schaummittel verwendet wurde, wurde die Umwelt nicht gefährdet.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feiern während der Fußball-WM
Der Gemeinderat hat den Termin fürs Poinger Volksfest 2018 festgelegt: 6. bis 15. Juli. Zeitgleich mit der Fußballweltmeisterschaft in Russland.
Feiern während der Fußball-WM
Gartenzaun in Vaterstetten: Das ist erlaubt und das nicht
Regeln, wie viele Bäume künftig auf Grundstücken mindestens stehen müssen oder wie die Einfriedungen aussehen sollen, gibt es künftig in Vaterstetten. 
Gartenzaun in Vaterstetten: Das ist erlaubt und das nicht
Junge Union im Landkreis Ebersberg: So geht’s nicht weiter
Der Kreisverband der Jungen Union hat bei einer Klausur am Schliersee das verheerende CSU-Ergebnis bei der Bundestagswahl analysiert. Fazit: Ein „Weiter so“ dürfe es …
Junge Union im Landkreis Ebersberg: So geht’s nicht weiter
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Die Hohenlindener Unternehmerin Friederike Aschenbrenner macht mit Hilfe junger Frauen in besonderer Weise auf das Thema Brustkrebs aufmerksam. Wir haben sie besucht.
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen

Kommentare