+
Keine Verkehr auf der B 304 in Steinhöring: Ein Bild mit Seltenheitscharakter. Meist ist die Straße stark befahren.

Bundesverkehrswegeplan 2030

Grüne: Tunnel für Steinhöring ist machbar

Steinhöring - Die Landkreis-Grünen halten eine Untertunnelung von Steinhöring für machbar, um so die Verkehrsproblematik in dem Ort zu lösen. Zu der Erkenntnis kommt die Partei, nachdem sie sich eingehend mit dem neuen Bundesverkehrswegeplan auseinandergesetzt hat.

Im neuen Bundesverkehrswegeplan ist die diskutierte Umfahrung von Steinhöring in der Dringlichkeit eine Stufe nach oben gerutscht (wir berichteten). Sie ist jetzt bei den Projekten aufgelistet, die beplant werden dürfen. Interessant sei hier, so die Grünen, dass sich die Projektkosten im Vergleich zum letzten Plan von 2003 auf 22 Millionen Euro, also mehr als versechsfacht hätten. „Mit diesem Geld ist eine Untertunnelung Steinhörings auf einem Kilometer Länge auf jeden Fall machbar“, sagt der Ebersberger Philipp Goldner, Mitglied der Grünen im Verkehrsausschuss des Kreistags. Die Grünen hätten jahrzehntelang für eine großräumige Ableitung des Verkehrs östlich von Steinhöring auf die B12 bzw. A94 plädiert. Nachdem die Südumfahrungen von Ebersberg und Zorneding Realität sind, hätten die Kreisgrünen ihr Konzept angepasst und können sich nunmehr Tunnellösungen in Kirchseeon, Ebersberg und Steinhöring vorstellen, heißt es in einer Mitteilung.

Beim Brennerzulauf fordern die Grünen, dass die oft gehörten Versprechungen von Bundespolitikern hinsichtlich optimalen Lärmschutzes auch wirklich umgesetzt werden: „Der Bund darf nur den Standardlärmschutz bei Neubaustrecken bauen – wir werden deshalb vom Freistaat ein Sonderprogramm Lärmschutz fordern, um die Anrainergemeinden optimal zu schützen“, so Fraktionschefin Waltraud Gruber.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telekom: Der Ärger geht weiter
Der Ärger mit dem Festnetz- und Internetkonzern geht in die nächste Runde. Es geht um unseriöse Hausbesuche, Leitungsblockade und um unverschämte Mitarbeiter am Telefon. 
Telekom: Der Ärger geht weiter
Bald kann’s losgehen
Gute Nachricht für alle Fitnessfreunde: Im Poinger Sportpark stehen die ersten Geräte für den Trimm-Dich-Pfad. Die offizielle Eröffnung soll Ende Juni erfolgen, …
Bald kann’s losgehen
Egmatinger wollen Dorfladen
Hat ein Dorfladen in der Gemeinde Egmating eine Chance? Das sollte eine Umfrage klären, deren Ergebnisse Unternehmensberater Wolfgang Gröll nun auf der Bürgerversammlung …
Egmatinger wollen Dorfladen
Wohnungen fürs Personal
3300 Quadratmeter mehr Nutzfläche soll im Seniorenwohnpark in Vaterstetten entstehen. Das ist ein Plus vor rund 15 Prozent. Unter anderem sind 64 neue Wohnungen für …
Wohnungen fürs Personal

Kommentare