1 von 10
Schwarzer Rauch über der brennenden Halle.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 10
180 Einsatzkräfte waren am Donnerstag in Berg (Gemeinde Steinhöring) angerückt. Sie verhinderten, dass ein Brand in einem Lager für Holzhackschnitzel auf weitere Gebäude übergreifen konnte.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 10
180 Einsatzkräfte waren am Donnerstag in Berg (Gemeinde Steinhöring) angerückt. Sie verhinderten, dass ein Brand in einem Lager für Holzhackschnitzel auf weitere Gebäude übergreifen konnte.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 10
180 Einsatzkräfte waren am Donnerstag in Berg (Gemeinde Steinhöring) angerückt. Sie verhinderten, dass ein Brand in einem Lager für Holzhackschnitzel auf weitere Gebäude übergreifen konnte.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 10
180 Einsatzkräfte waren am Donnerstag in Berg (Gemeinde Steinhöring) angerückt. Sie verhinderten, dass ein Brand in einem Lager für Holzhackschnitzel auf weitere Gebäude übergreifen konnte.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
6 von 10
180 Einsatzkräfte waren am Donnerstag in Berg (Gemeinde Steinhöring) angerückt. Sie verhinderten, dass ein Brand in einem Lager für Holzhackschnitzel auf weitere Gebäude übergreifen konnte.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
7 von 10
180 Einsatzkräfte waren am Donnerstag in Berg (Gemeinde Steinhöring) angerückt. Sie verhinderten, dass ein Brand in einem Lager für Holzhackschnitzel auf weitere Gebäude übergreifen konnte.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
8 von 10
180 Einsatzkräfte waren am Donnerstag in Berg (Gemeinde Steinhöring) angerückt. Sie verhinderten, dass ein Brand in einem Lager für Holzhackschnitzel auf weitere Gebäude übergreifen konnte.

180 Einsatzkräfte rücken an

Halle bei Steinhöring steht in Flammen

  • schließen

180 Einsatzkräfte waren am Donnerstag in Berg (Gemeinde Steinhöring) angerückt. Sie verhinderten, dass ein Brand in einem Lager für Holzhackschnitzel auf weitere Gebäude übergreifen konnte. Schwarze Rauchwolken standen über dem Dorf.

Berg - „Das war knapp“, sagte  Kreisbrandrat Andreas Heiß erleichtert. Aus noch ungeklärter Ursache waren in einer Lagerhalle Holzhackschnitzel in Brand geraten. Die alarmierten Feuerwehren konnte verhindern, dass die Flammen  auf eine angrenzende Halle überschlugen. Lediglich ein Kunststofffenster schmolz. Gelöscht wurde auch von der Spitze einer Drehleiter.

Auch Wohnhäuser in der Nähe konnten gesichert werden. Vor der Halle gelagertes Holzmaterial fing jedoch Feuer. Ein an der Halle abgestellter Häcksler wurde schwer beschädigt. Um genügend Löschwasser zu haben, wurden zwei Leitungen zu einem etwa  500 Meter entfernten Weiher gelegt. 

Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, räumten  Einsatzkräfte die restlichen Hackschnitzel aus. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Wie hoch der Sachschaden ist, stand zunächst noch nicht fest.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ebersberg
Offenes Voting: Diese Frauen aus dem Landkreis Ebersberg wollen das tz-Wiesn-Madl werden - Voten Sie jetzt!
Diese Frauen aus dem Landkreis Ebersberg brauchen Ihre Unterstützung: Denn sie alle wollen das tz-Wiesn-Madl 2017 werden. Es kann aber nur eine Gewinnerin geben. 
Offenes Voting: Diese Frauen aus dem Landkreis Ebersberg wollen das tz-Wiesn-Madl werden - Voten Sie jetzt!
EBE
Bilder: Hühner in Parsdorf qualvoll verbrannt
Bilder: Hühner in Parsdorf qualvoll verbrannt
Bilder: Hühner in Parsdorf qualvoll verbrannt
Brand in Berg: Ursache steht fest
Erheblichen Schaden hat ein Feuer am Donnerstag in Berg (Gemeinde Steinhörig) verursacht. Die Feuerwehren verhinderten Schlimmeres. Inzwischen ist die Ursache geklärt. 
Brand in Berg: Ursache steht fest

Kommentare