Er hatte in Steinhöring ein Auto gerammt

Betrunkener Fahrer (32) flieht vor der Polizei

  • schließen

Steinhöring - Ein 32-jähriger Mann hat am Dienstag gegen 16.15 Uhr in Steinhöring ein Auto gerammt. Weil er stark alkoholisiert war, floh er vor der Polizei. Doch diese stellte ihn an seinem Wohnort.

Der 32-Jähriger war mit seinem Audi in der Höfterstraße in Steinhöring unterwegs, als er gegen einen ordnungsgemäß geparkten BMW donnerte. "Der Unfallfahrer, der noch kurz mit zwei Zeugen ins Gespräch gekommen war, fuhr schließlich davon, als er mitbekam, dass die Polizei verständigt wird", so ein Sprecher dier Dienststelle am Mittwoch.

Dank der aufmerksamen Zeugen, die gegenüber der alarmierten Streife der Polizeiinspektion Ebersberg das Kennzeichen des flüchtigen Pkw angeben konnten, konnte der Fahrer an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Nachdem die Beamten festgestellt hatten,  dass der Mann alkoholisiert ist, wurde bei ihm ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von weit über 1,1 Promille ergab.

Aus diesem Grund wurde er zur Blutentnahme ins Krankenhaus Ebersberg gebracht.

Auf den Unfallfahrer kommt neben einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung infolge Alkoholeinfluss auch noch die Beschlagnahme seines Führerscheines, den er vor Ort nicht vorweisen konnte, hinzu.

An dem geparkten Pkw BMW, der an der Beifahrerseite erheblich beschädigt worden war, wurde der Sachschaden auf  10.000 Euro geschätzt.  An dem Audi entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Kies: Erweiterung der Abbaufläche auf den Weg gebracht
Der Gemeinderat Kirchseeon bringt eine erweiterte Abbaugenehmigung auf den Weg. Ausgebeutet werden soll bis zu zwölf Meter tief.  
Mehr Kies: Erweiterung der Abbaufläche auf den Weg gebracht
Mehrheit für kommunale Blitzer
Die Verkehrssicherheit soll in Poing erhöht werden. Dazu soll der Verkehr auch von der Kommune aus überwacht werden.
Mehrheit für kommunale Blitzer
SPD will Bücherei in Baldham
Die Debatte um die Zukunft der Bücherei Vaterstetten gewinnt an Fahrt. Jetzt hat sich die SPD zu Wort gemeldet. Die Genossen bringen als Standort das Baldhamer Zentrum …
SPD will Bücherei in Baldham
Zu wenige Kinder: Tagesstätte fehlt Geld
Glonn zahlt die Misere der Betreuungsstätte „Guter Hirte“ in Zinneberg: knapp 60 000 Euro. Eltern haben 40 Kinder angemeldet, es kamen aber nur 20.   
Zu wenige Kinder: Tagesstätte fehlt Geld

Kommentare