+
Gertrud Hanslmeier-Prokl (li.),  hier beim Maibaumwettbewerb der Ebersberger Zeitung, muss das Betreuungszentrum Steinhöring verlassen.

Einrichtungsverbund trennt sich von Hanslmeier-Prockl 

Beliebte BZ-Chefin muss gehen

  • schließen
  • Michael Acker
    Michael Acker
    schließen

Sie war das Gesicht des Betreuungszentrums (BZ) Steinhöring: Gertrud Hanslmeier-Prockl (46). Jetzt wurde das Arbeitsverhältnis überraschend gelöst.

Steinhöring – In einer kurzen Mitteilung wurde am Montag, 20. Mai,  die Belegschaft intern vor Tatsachen gestellt. Das Schreiben ist unterzeichnet vom Vorstandsvorsitzenden der Katholischen Jugendfürsorge, Bartholomäus Brieller, und von Vorstand Bastian Eichhammer. Darin wird informiert: „Aufgrund unüberbrückbarer Differenzen, die trotz intensiver Bemühungen der Vereinsführung in einer Vielzahl von Gesprächen nicht ausgeräumt werden konnten, haben Aufsichtsrat und Vorstand der KJF einstimmig beschlossen, sich von der bisherigen Gesamtleitung des Einrichtungsverbundes, Frau Dr. Hanslmeier-Prockl, zu trennen.“ Die Katholische Jugendfürsorge ist Träger des Einrichtungsbundes Steinhöring.

Die Mitarbeiter reagierten auf diese Nachricht bestürzt, aber nicht ganz unvorbereitet. Denn in den vergangenen Wochen hätten sich die Gerüchte bereits verdichtet, dass es zu diesem Schritt kommen könnte.

Es ging wohl um die Finanzen

Nach Informationen der Ebersberger Zeitung könnte auch die Auseinandersetzung darüber, wie finanzielle Mittel am besten verwendet werden, zu dieser Eskalation geführt haben. Der Einrichtungsverbund Steinhöring ist bekannt für seine innovativen Ideen und deren kreative Umsetzung. In Ebersberg wird zum Beispiel ein Imbiss angeboten, der gut angenommen wird. Auch das Gemüsekisterl gehört zu diesen erfolgreichen Initiativen.

Die Entscheidung des Vorstandes des Trägervereins hat Auswirkungen über die Landkreisgrenzen hinaus. „Die Einrichtungen des EVS befinden sich an den Standorten Dorfen, Ebersberg, Eglharting, Erding, Fendsbach, Grafing, Poing, Wasserburg, Zorneding, Hörlkofen, Taufkirchen und Steinhöring“, wird auf der eigenen Seite im Internet informiert.

„Sie ist eine gute fachliche Person, die in unseren Augen alles richtig gemacht hat. Die Vorstände sehen das offensichtlich anders“, verlautete am Montagabend aus Mitarbeiterkreisen. „So eine Koryphäe muss man erst einmal finden. Sie hat das Herz am richtigen Fleck.“ Besonders geschätzt wurde von den Behinderten, betreuten Menschen, wie Mitarbeitern gleichermaßen, dass Hanslmeier-Prockl (46) „das Werk von Toni Karl fortgesetzt hat“. Unter seiner Jahrzehnte langen Ägide wurde der Einrichtungsverbund zu der anerkannten Institution, die er zuletzt war und ist.

Auf Augenhöhe mit den betreuten Menschen

„Frau Hanslmeier-Prockl ist mit den Betreuten immer auf Augenhöhe umgegangen und hat das gerne und aus Überzeugung gemacht“, sagen Mitarbeiter. „Jetzt müssen wir ihnen beibringen, dass sie nicht mehr da ist.“

Lesen Sie auch: Jetzt geht’s den Säuen an den Kragen

Vostandsvorsitzender Brieller sagte der EZ, man habe die Arbeit von Hanslmeier-Prockl sehr geschätzt, doch habe es Differenzen in der weiteren Ausrichtung der Einrichtung gegeben. Einzelheiten könne er schon aus Datenschutzgründen nicht nennen. Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. „Das ist wie in einer Ehe. Wenn’s nicht mehr geht, dann geht’s halt nicht mehr“, so der Vorstandsvorsitzende.

Auch interessant: Drei Bahnhöfe im Landkreis Ebersberg bekommen Hublifte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiten gehen weiter
Trotz zweier Kündigungen geht der Neubau der Grundschule Karl-Sittler-Straße in Poing-Süd weiter. Allerdings mit erheblicher Verzögerung.
Arbeiten gehen weiter
Stoabergler sind spitze!
Der Trachtenverein Stoabergler aus dem Plieninger Ortsteil Gelting hat beim Isargaufest zwei 1. Preise geholt.
Stoabergler sind spitze!
EBE-JAZZ wird Vorzeige-Festival
Das EBE-JAZZ-Festival findet heuer zum dritten Mal statt - erstmals als bayerisches Landes-Jazzfestival. Zahlreiche internationale Stars werden in Ebersberg und Grafing …
EBE-JAZZ wird Vorzeige-Festival
Poing wächst wie zwölf Gemeinden
Wer die neuen Kreisdaten genauer anschaut, erkennt in der Statistik auf den ersten Blick, wo die großen Zentren der Bevölkerungsentwicklungliegen. Stark gewachsen ist …
Poing wächst wie zwölf Gemeinden

Kommentare