Hochwasser Abersdorf
+
Die Steinhöringer Feuerwehr gibt alles, um die Anwohner vor größeren Schäden zu bewahren

Heftiges Gewitter bereitet der Feuerwehr viel Arbeit

Land unter in Steinhöring - Wasser dringt in Häuser ein

  • Michael Acker
    vonMichael Acker
    schließen

Das starke Gewitter am Donnerstagabend hat zu erheblichen Überschwemmungen im Steinhöringer Gemeindeteil Abersdorf geführt. Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun.

Steinhöring – Unwetterwarnung über Steinhörings Ortsteil Abersdorf. Tatsächlich, diesmal entlädt sich das Gewitter. Es blitzt und donnert gewaltig. Minutenlang schüttet es in Strömen. Ein kleiner Bach, der nur ein paar hundert Meter weiter aus dem Bachlbergbrunnen und dem Dreiswiesenbrunnen entspringt, verwandelt sich binnen kürzester Zeit in einen reißenden Strom.

Land unter im Zaißinger Weg

In der Senke am Zaißinger Weg ist Land unter. Das Bächlein liegt sonst zwei Meter tiefer in einem Graben. Jetzt überflutet es die Straße. In drei an das Gewässer angrenzende Einfamilienhäuser dringt Wasser.

Das, was die Anwohner da am frühen Abend des 10. Juni erleben, kennen sie schon. Alle paar Jahre müssen sie Hochwasser erdulden. Das letzte Mal 2014. So schlimm wie im Jahre 2011 - die Abersdorfer sprechen vom Jahrhunderthochwasser - war es allerdings auch diesmal nicht. Schnell war die Steinhöringer Feuerwehr vor Ort und pumpte die Fluten ab. 

pke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare