Pfarrvikar Anton Unden (51) beim Empfang im Steinhöringer Pfarrhaus. Foto: kn

Empfang im Pfarrhaus

Steinhörings neuer Seelsorger: Vom Finanzamt ins Pfarramt

Steinhöring - Vikar Anton Unden (51) ersetzt Steinhörings Pfarrer Tivadar Jasura. Der neue Seelsorger wurde gefeiert.

Es ist wieder Leben ins Pfarrhaus Steinhöring eingekehrt. Der neue Pfarrvikar Anton Unden (51) hat am 1. September seinen Dienst beim Pfarrverband angetreten, wo er zusammen mit Pfarrer Josef Riedl für den Seelsorgebereich Ebersberg und den Pfarrverband Steinhöring zuständig sein wird.

Nach einem feierlichen Gottesdienst in der Kapelle des Betreuungszentrums fand sich die Kirchengemeinde zu einem gemütlichen Stehempfang im Pfarrhaus zusammen, wo er herzlich willkommen geheißen wurde.

Der aus Saaldorf-Surheim stammende Geistliche war zuvor in der Pfarrei Christkönig in München tätig, allerdings sei es ihm dort zu laut gewesen sagt Barbara Rekecki, die Vorsitzende des Pfarrgemeinderats Steinhöring, deshalb würde der Seelsorger die ländliche Ruhe sehr genießen.

Tatsächlich ist Toni Unden als Geistlicher spätberufen, zuvor war er im Finanzamt in Rosenheim tätig. Vor drei Jahren jedoch entschloss er sich dann dazu, sich weihen zu lassen.

Von Barbara Rekecki wird der 51-jährige als „umkompliziert“ und „zur guten Zusammenarbeit bereit“ beschrieben und es scheint so, als hätte der Pfarrverband Steinhöring mit ihm einen aufgeschlossenen und vertrauenswürdigen Nachfolger für Tivadar Jasura gefunden, welcher im Mai 2016 seine Leitung des Verbands beendete.

Die Pfarrgemeinde freut sich sehr über den neuen Seelsorger.

Von Anna Bierwirth

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spielende Kinder auf den Gleisen
Die S-Bahn-Gleise sind kein Spielplatz. Zu Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs kam es jetzt am Sonntag auf der Strecke zwischen Markt Schwaben und Poing. Die Polizei ist …
Spielende Kinder auf den Gleisen
Mit Handschellen ab in die Ausnüchterungszelle
Er war einfach nicht zu beruhigen. Schließlich musste die Polizei gerufen werden. Die holte die Handschellen raus und brachte einen vollkommen betrunkenen jungen Mann …
Mit Handschellen ab in die Ausnüchterungszelle
Wenn der Nachbar Helau plärrt
Die Narren sind los - die Faschingszeit erreicht ihre Höhepunkte. Nur was Brüllen, bei einem Faschingsumzug? Eine Bestandsaufnahme:
Wenn der Nachbar Helau plärrt
Zorneding: Einbahnstraße bleibt
Der Zornedinger Bauausschuss gibt grünes Licht für Projekt Bahnhofstraße. Der Umbau soll noch in diesem Jahr beginnen.
Zorneding: Einbahnstraße bleibt

Kommentare