+
Er ließ sich von einem Schlaganfall nicht unterkriegen. Im Gegenteil: Seit der schlimmen Erfahrung vor 20 Jahren ist Willi Daniels aus Steinhöring unermüdlich für andere Patienten im Einsatz. 

Willi Daniels aus Steinhöring 

Auf einen Schlag zum Macher

Seit seinem Schlaganfall vor 20 Jahren lebt Willi Daniels ein anderes Leben. Ein äußerst aktives, in dem die Hilfe für andere Betroffene im Mittelpunkt steht.

Steinhöring Als Willi Daniels aus Steinhöring in einer Silvesternacht vor 20 Jahren einen Schlaganfall erlitt, brach für ihn und seine Familie die Welt zusammen. Mit großen Sprachproblemen und Störungen in der Feinmotorik rechts lag er – nach nicht erfolgter Schlaganfallbehandlung in einer Klinik in Nordrhein-Westfalen – zuhause und haderte mit seinem Schicksal. Doch nach mehr als zwei Monaten wurde ihm klar, dass es so nicht weitergehen konnte. Er raffte sich auf und versuchte sich zuerst im familiären Bereich zu betätigen, danach auch außerhalb des gewohnten Umfeldes.

Trotz noch vorhandener Sprachstörungen, großen Defiziten im Kurzzeitgedächtnis und feinmotorischen Problemen in der rechten Hand nahm er seine Rehabilitation in Angriff. Er informierte sich zum Thema Schlaganfall, mischte sich unter Leute und suchte das Gespräch und verbesserte seine Feinmotorik, indem er sich hinsetzte und mit der gehandicapten rechten Hand ein Buch schrieb. Gleichzeitig nahm er Kontakt zur Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe auf und ließ sich überreden, eine Selbsthilfegruppe im Landkreis zu gründen.

Nach einem Jahr war er mit seinem Buch fertig und die Probleme mit der rechten Hand waren beseitigt. Noch heute ist er stolz, seine Rehabilitation ohne fremde Hilfe einer Rehaklinik, ambulanten Logopäden und Ergotherapeuten erfolgreich gestaltet zu haben. Doch sehr schnell war er mit dem erreichten nicht mehr zufrieden und so begann Daniels sich für andere Betroffene bundesweit mit eigenen Projekten zu engagieren.

Oft hörte er damals von Mitbetroffenen, dass sie sich kaum aus dem Haus trauen, weil sie sich im Notfall nicht bemerkbar machen könnten. „Eine faule Ausrede“, dachte sich Daniels und rief das Projekt „Handy als mobile Notrufsäule“ im Jahr 1999 ins Leben. Er verschenkte bundesweit an die 1000 Handys und gab damit Betroffenen die Sicherheit, im Notfall selbst ohne SIM-Karte einen Notruf absetzen zu können. Nach einem Jahr war dieses Projekt ein Selbstläufer und schon arbeitete er an Neuem. Er startete die Aktion „Computer für den Schlaganfall“ und verschenkte ebenfalls bundesweit PCs an betroffene Patienten, mit dem Ziel einer Vernetzung per Internet untereinander. Für beide Projekte wurde er mit dem erstmals im Jahr 2001 ausgeschriebenen Ehrenamtspreis der Deutschen Schlaganfall-Hilfe ausgezeichnet.

Ab dieser Zeit war sein Name in der Schlaganfallszene ein wenig bekannt und hatte zur Folge, dass er als telefonischer Ansprechpartner für Betroffene gerne in Anspruch genommen wurde.

Auch im Landkreis war man auf ihn aufmerksam geworden. So bat ihn ein Mitbegründer des Ärztenetzwerkes INVADE, sich in diesem Projekt einzubringen. Bis heute – mit einer kurzen Unterbrechung – ist er Mitglied und derzeit als Kassenprüfer tätig. Im Jahre 2006 trat die Stiftungspräsidentin der Deutschen Schlaganfall-Hilfe, Liz Mohn, auf ihn zu und berief ihn in den Stiftungsrat, in dem er als Patientenvertreter bis zur Auflösung des Rates 2013 tätig war. Während dieser Zeit wurde er von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft in die Leitliniengruppe der S3 Leitlinie „Sekundärprävention ischämischer Schlaganfall und TIA“ berufen. 2011 entschloss er sich, Social Media als Plattform für eine Schlaganfall-Selbsthilfe Online zu nutzen. Damit ist er Pionier und wurde für die erfolgreiche Gründung und Administration einer Schlaganfall-Gruppe in Facebook mit dem Motivationspreis Deutschland 2014 ausgezeichnet. Die Gruppe wird außerordentlich gut angenommen und hat eine Stärke von ca. 5300 Mitgliedern. Dort sind aber nicht nur Betroffene und Angehörige, sondern auch Interessierte und Therapeuten. „Dies ist mir sehr wichtig, denn beide Seiten können voneinander profieren“, sagt Daniels. Um die Qualität und Attraktivität der Online-Gruppe zu verbessern schrieb er erstmalig in diesem Jahr den Deutschen Innovationspreis – Selbshilfe Online aus, dessen Preisverleihung im November in Ebersberg stattfindet. Und weil Daniels das immer noch nicht reicht, betätigt er sich als Referent für namhafte Weltfirmen aus dem Pharmabereich, Institutionen aus dem Gesundheitsbereich und im Bereich der Selbsthilfe.

„Dieses Engagement , war und ist die beste Rehabilitation und lenkt zugleich ab, an den eigenen Schlaganfall zu denken, der mittlerweile für ihn abgehakt ist“, sagt der Steinhöringer, der vor kurzem eine weitaus schlimmere Diagnose, als es der Schlaganfall für ihn war, gestellt bekam. Doch schon steht für ihn fest, den Kampf gegen die neue unheilbare Krankheit durch ein weiterhin starkes Engagement aufzunehmen. „Nur wenn man sich Ziele setzt, kann ein Erfolg eintreten, ist sich Daniels sicher. Er hat’s bewiesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoff-Frosch „Lippi“ ist wieder da - doch Übergabe wird für Besitzer zum Thriller
„Lippi“ ist wieder da! Nachdem der Stoff-Frosch verschwunden war und seine Besitzer 500 Finderlohn ausgelobt hatten, ist das Tierchen wiederaufgetaucht. Wie, gleicht …
Stoff-Frosch „Lippi“ ist wieder da - doch Übergabe wird für Besitzer zum Thriller
Emilia-Sophia aus Ebersberg
Ganz schön anstrengend ist so ein Babyleben. Emilia-Sophie hat das zu spüren bekommen. Jetzt muss sie sich erst einmal richtig ausschlafen. Das niedliche Mädchen ist …
Emilia-Sophia aus Ebersberg
Alarmanlage gegen Müllsünder
Die Arbeitsgemeinschaft der Bauträger und Investoren (ARGE) am Bergfeld wird ab dem 15. Dezember ihre Lagerflächen gegenüber des Edeka-Marktes per Video überwachen. …
Alarmanlage gegen Müllsünder
Patientenpreis für Ebersberger Kleeblatt
Anerkennung für ein Ebersberger Projekt. Die Bayerische Krebsgesellschaft hat in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Bayern und …
Patientenpreis für Ebersberger Kleeblatt

Kommentare