Jetzt kann’s losgehen: Landrat Robert Niedergesäß (l.), Schulleiter Paul Schötz (r.) und Bürgermeisterin Angelika Obermayr (2.v.r.) kauften die letzten Anteilsscheine für die Schülerfirma bei Lina Hornung (3.v.r.) und Salome Wahl. foto: sro

T-Shirts made in Grafing

Grafing - Schluss mit Frontalunterricht, bei dem einem die Füße einschlafen. Schule geht auch anders: Am Gymnasium Grafing gründeten Elftklässler jetzt eine eigene Firma.

Die Schüler besuchen seit September das P-Seminar Jungunternehmen bei Lehrer Felix Traugott. Das Projekt ist ein „JUNIOR-Schülerfirmenprogramm“ und wird vom Institut der deutschen Wirtschaft gefördert. Der Geschäftsplan: Die Gruppe verkauft selbstgestaltete T-Shirts.

Die „Blea-Shirt-Factory“ besteht aus 14 Schülern. Salome Wahl (16) wurde zur Vorstandsvorsitzenden gewählt. Der Rest verteilt sich auf die Abteilungen Marketing (vier Schüler), Verwaltung (zwei), Finanzen (drei) und Produktion (drei). „Alles soll so sein, wie in der realen Geschäftswelt“, informiert Lina Hornung (16). Sie ist die Pressesprecherin.

Die taillierten Shirts mit V-Ausschnitt kaufen die Schüler im Internet, die Oberteile sind langweilig einfarbig. Noch. Mittels selbst gebastelter Schablonen und jeder Menge Bleichmittel, zaubern die Schüler eigens kreierte Motive auf die Shirts: Die Skyline von New York, das Schul-Logo, „und zu Weihnachten gibt es Shirts mit Rentieren und dem Schriftzug ’Christmas’“, sagt Hornung.

Die Jugendlichen wollen die Ergebnisse an ihrer Schule und im Internet verkaufen. Außerdem bieten sie die Shirts vier Tage lang am Grafinger Weihnachtsmarkt an, von Montag, 15. Dezember, bis Freitag, 18. Dezember. Preis pro Shirt: zwölf Euro.

Apropos Geld: Die Schüler brauchten natürlich Startkapital. Deshalb verkauften sie 90 Anteilsscheine à zehn Euro. Die letzten schnappten sich nun Landrat Robert Niedergesäß, Grafings Bürgermeisterin Angelika Obermayr und Schulleiter Paul Schötz. Carolin Nuscheler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ebersberg-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung
Unser brandneuer Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Landkreis Ebersberg - hier geht es zur Anmeldung. 
Ebersberg-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung
Weniger Schwimmzeit: Vaterstettener laufen Sturm
Im April soll das neue Schwimmbad in Vaterstetten eröffnet werden. Ein Grund zur Freude? Längst nicht für alle!
Weniger Schwimmzeit: Vaterstettener laufen Sturm
Haus kommt weg: Platz schaffen für mehr Gräber
Poing wird immer größer, deshalb braucht‘s auch mehr Platz am Friedhof. Für dessen Erweiterung muss nun ein Haus abgerissen werden.
Haus kommt weg: Platz schaffen für mehr Gräber
Bruck: Große Ziele für kleinste Gemeinde
In Bruck gibt es einen Zweikampf um das Bürgermeisteramt. Rathauschef Josef Schwäbl hat in Angela Felzmann-Gaibinger eine Herausforderin.
Bruck: Große Ziele für kleinste Gemeinde

Kommentare