Schock-Geständnis: TV-Legende Frank Elstner schwer erkrankt

Schock-Geständnis: TV-Legende Frank Elstner schwer erkrankt
+
Ein tolles Team: Betreuerin Adelheid Schweiger (r.) und Trainer Gerhard Endres (l.) mit ihrer Mannschaft. Dieses Mal waren wenige Deutsche dabei, denn die meisten hatten Prüfungen.   

Team Berufsbildungswerk beim Finale in Dortmund

Besser als „Jogis“ Jungs

Da geht es dem Team des Berufsbildungswerkes St. Zeno besser als der deutschen Fußballnationalmannschaft.  

Kirchseeon– „Eine tolle Leistung“, freut sich Trainer Gerhard Endres. Denn zusätzlich zum sportlichen Erfolg ist das Ergebnis ein gutes Beispiel für gelungene Integration. Neben deutschen Jugendliche laufen in der Mannschaft nämlich ebenso Spieler aus anderen Ländern auf, darunter auch junge Flüchtlinge.

Berufsbildungswerke wie St. Zeno in Kirchseeon bieten Jugendlichen mit Einschränkungen spezielle Unterstützung und Förderung bei der Berufsausbildung. Zudem werden in Kirchseeon junge Flüchtlinge gefördert, die Ausbildungsplätze haben, aber in bestimmten Bereichen noch Schwächen aufweisen.

Zum ersten Mal richtete das Berufsbildungswerk Kirchseeon die südostdeutschen BBW-Fußballmeisterschaften aus. Diesmal nahmen neun Teams teil. Die weiteste Anfahrt hatten die Teams aus Leipzig und Dresden. Der stellvertretende Ebersberger Landrat Toni Ried begrüßte die Mannschaften, wünschte allen Erfolg und einen fairen Verlauf. Gespielt wurde auf der Anlage des TSV Albaching an der Landkreisgrenze. „Albaching war sofort bereit, die Meisterschaft auszutragen. Die Spieler fanden ideale Bedingungen vor“, so Endres. Bernd Zimmer, Geschäftsführer des BBW Kirchseeon, war begeistert: „Tolle Anlage, freundliche Gastgeber.“

Die ersten drei Teams dürfen im September zur deutschen Meisterschaft nach Dortmund fahren. Sieger wurde das BBW Abensberg, zweiter das BBW Waldwinkel.

Das BBW Kirchseeon sicherte sich den 3. Platz nach einem 2:0 gegen das Team des BBW Leipzig. Das Team aus Kirchseeon war in den vergangenen sechs Jahren fünf Mal in der Endrunde dabei. Trainiert wird ein Mal in der Woche. Bei Bedarf auch öfters. „Es geht aber nicht nur um Fußball“, erzählt Endres. Die Spieler lernten sich einzuordnen. „Der Trainer hat das letzte Wort, auch wenn es manchmal dem Einzelnen nicht passt.“

Da gehe es auch um die Frage, wer aufgestellt werde und spielen dürfe und wer nicht. Klar werde den Jugendlichen zudem: Du kannst noch so gute Einzelspieler haben, auf die Dauer geht es nur im Team, „wenn du Erfolg haben willst“. Die Jugendlichen lernten im Sport relativ schnell, sich gegenseitig zu akzeptieren und zu respektieren. „Und daran reifen sie.“ Das Verhältnis der Jugendlichen aus unterschiedlichen Herkunftsländern sei entspannt, was in der Gesellschaft sonst nicht so üblich sei.

„Mit mir wird deutsch gesprochen“, so der Trainer. „Untereinader reden sie manchmal aber schon in ihrer Muttersprache.“ Der sportliche Aufstieg der Kirchseeoner Mannschaft zusammen mit der erfolgreichen Integration habe mit türkischen Jugendlichen im Team begonnen, erzählt Endres. Die Erfolge hätten dann auch andere Jugendliche, die zunächst nicht so interessiert gewesen seien, mitgezogen. Besonders gerne erinnert sich Endres an das Finale vor zwei Jahren in Berlin. Neben den Spielen war die Mannschaft auch im Reichstag und konnte eine Bundestagsdebatte verfolgen. „Dabei ging es ausgerechnet um Integration. Da haben einige Spieler schon sehr gestaunt.“ Das Endspiel um die deutsche BBW-Fußballmeisterschaft haben die Kirchseeoner damals in Berlin übrigens verloren, im Elfmeterschießen, gegen das Team aus Dortmund. „Aber auch mit so etwas muss man zurechtkommen“, sagt Endres.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Viele wollen dem Ebersberger Forst an den Kragen“
„Viele wollen dem Forst an den Kragen: Begehrlichkeiten reichen von im Bannwald beabsichtigten Umgehungsstraßen über Windräder bis zu Kiesgruben.“ So sieht das Ludwig …
„Viele wollen dem Ebersberger Forst an den Kragen“
Münchner Straße wieder befahrbar - warum es jetzt plötzlich schnell ging
Die Autofahrer werden aufatmen. Endlich wieder freie Bahn, die Arbeiten in der Münchner Straße sind fertig.
Münchner Straße wieder befahrbar - warum es jetzt plötzlich schnell ging
Nach Einbruchserie in Vaterstetten: Täter erbeuten wieder Goldschmuck
Ende vergangenen Jahres ereignete sich in Vaterstetten eine unheimliche Einbruchsserie. Geht das jetzt wieder los?
Nach Einbruchserie in Vaterstetten: Täter erbeuten wieder Goldschmuck
Nach wilder Flucht mit Auto über Verkehrsinsel und gegen Hydrant geschleudert
Als er die Polizisten sah, gab der Mann am Steuer Gas. Bis ihm plötzlich ein Hydrant im Weg war...
Nach wilder Flucht mit Auto über Verkehrsinsel und gegen Hydrant geschleudert

Kommentare