+
Eine Frau in der Männerrunde: v. l. Vorsitzender Hans Beranek, 1. Vorplattler Josef Stahhuber, stellvertretender Vorsitzender Alois Stockinger, 2. Vorplattler Max Stockinger, 1. Kassier Benedikt Zirngibl, 1. Schriftführer Peter Zirngibl, 2. Kassier Herbert Huber, 1. Jugendleiter, Martin Fuchs, sitzend 2. Schriftführerin Marille Stockinger. Foto: Jürgen Rossmann

Ein Trachtenverein macht viel Arbeit

Grafing - Ein Trachtenverein macht viel Arbeit. Wie viel, erfuhren die Mitglieder jetzt anlässlich der Generalversammlung der Atteltaler. Traditionell findet dann am ersten Samstag im November zum Jahrtag eine Messe in der Grafinger Pfarrkirche statt.

Eingangs der Versammlung hielt Vorstand Hans Beranek eine Rückschau auf ein erfolgreiches Vereinsjahr. Er dankte dabei allen Mitgliedern, die zur Gemeinschaft beigetragen haben, vor allem aber richtete er seinen Dank an den Vereinsausschuss, mit dem er in den letzten beiden Jahren hervorragend zusammengearbeitet habe. Einen besonderen Dank nahm der Vorstand zum Abschluss vor. Er bedankte sich mit Blumen bei der langjährigen und wiedergewählten Trachtenwartin Annemarie Krapichler für 25 Jahre engagierte und ehrenamtliche Arbeit, die sie bei der Verwaltung des stetig angewachsenen Trachtenfundus und beim Einkleiden der Kinder und Jugendlichen leistet.

Der Schriftführer listete in seinem traditionellen Bericht alle Termine und Aktivitäten des vergangenen Jahres auf. Anschließend folgten die Berichte der Jugendleiter und Vorplattler, welche die zahlreichen Aktivitäten wie das Preisplatteln und Dirndldrahn, die Auftritte, die Plattlerproben der Kinder, Jugend und Aktiven sowie die Ereignisse im Gau beinhalteten, an denen sich die Atteltaler beteiligt hatten. Auch die Ausflüge der Grafinger Trachtler fanden dabei Erwähnung.

Beranek bedankte sich zudem mit einem kleinen Geschenk beim langjährigen Vereinsmusiker Max Wust, die Jugendleiter bedankten sich ihrerseits ganz besonders bei den Wirtsleuten, bei der Trachtenwartin und den Eltern. Hauptpunkt der Generalversammlung war die Neuwahl des Vereinsausschusses, die folgendes Ergebnis erbrachten:

Vorstand Hans Beranek, Stellvertreter Alois Stockinger, Schriftführer Peter Zierngibl, stellvertretende Schriftführerin Marille Stockinger, Kassier Benedikt Zierngibl, stellvertretender Kassier Herbert Huber, Pressewart: Thomas Huber, Jugendleiter Martin Fuchs, stellvertretende Jugendleiterin Veronika Zierngibl, dritte Jugendleiter Anton Gnadl, Jutta Eckstein, Martina Huber.

Vorplattler Josef Stahhuber jun., stellvertretender Vorplattler Max Stockinger, Dirndlvertreterin Gloria Betzenbichler (löst Christina Zierngibl ab), Fähnrich Martin Krapichler jun., stellv. Fähnrich Martin Krapichler sen., Hüttenwirte Josef und Marianne Stahhuber, Kassenrevisor Erika Stahhuber und Franz Saißrainer, Beisitzer Max Kerschbaumer, Markus Friedl, Franz Knogler, Rosi Größl, Trachtenwart Annemarie Krapichler, Brauchtumswart Alois Stockinger und Hardl Größl.

Auch interessant

<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"
<center>Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"</center>

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"

Meistgelesene Artikel

Bahnübergänge  in Grafing werden für Fußgänger geöffnet
Es geht also doch: Die bislang total gesperrten Bahnübergänge in Grafing werden ab sofort für Fußgänger wieder geöffnet. Damit reagiert das Landratsamt auf den …
Bahnübergänge  in Grafing werden für Fußgänger geöffnet
Zorneding: Gemeinsam für Lärmschutz an der Bahn
Der Gemeinderat Zorneding bildet eine Arbeitsgruppe zum Thema Lärmschutz an der Bahn. Vertreter aus allen Fraktionen wollen gemeinsam Lösungen erarbeiten. 
Zorneding: Gemeinsam für Lärmschutz an der Bahn
Keine Giftköder in Markt Schwaben
Die Warnung vor Giftködern hinter den alten Tennisplätzen am Hauser Weg  in Markt Schwaben war ein Irrtum. Das teilt die Polizei Poing mit. 
Keine Giftköder in Markt Schwaben
Jakob aus Glonn
Jakob ist eine kleine Schlafmütze. Er lässt sich gar nicht gerne aus dem Land der süßen Träume zurückholen. Der niedliche Bub ist das erste Kind von Bettina Schuster und …
Jakob aus Glonn

Kommentare