Einbrecher kennen keine Weihnachtsruhe

Tresor aus Vaterstettener Einfamilienhaus gestohlen

  • schließen

Vaterstetten - Einbrecher kennen keine Weihnachtsruhe. Kurz vor Heiligabend haben sie erneut in Vaterstetten zugeschlagen. Diesmal wurde ein Tresor gestohlen.

Im Zeitraum zwischen Samstag, 19. Dezember, 16 Uhr  und  Mittwoch, 23. Dezember, 9.30 Uhr, gelangten unbekannte Täter über die verschlossene Kellertüre eines leer stehenden Einfamilienhauses in der Zugspitzstraße in das Anwesen. Die Täter durchwühlten nach Angaben der Polizei Poing Schränke und Schubläden und nahmen einen würfelförmigen Tresor mit.

Der Tresor wurde Mittwoch um 9.30 Uhr von einem Passanten in der Ottendichler Str. am dortigen Kletterwald aufgefunden. Er war aufgebrochen worden.

Die Schadenshöhe war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme durch die Polizei noch nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen im oben genannten Zeitraum geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Poing unter der Telefonnummer 08121-9917-0 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überwachung gegen Dauerparker im e-EinZ
Haben Sie eine Parkscheibe im Auto? Wer nicht, sollte sich eine besorgen, besonders wenn sein Wagen öfter auf dem Parkplatz im Ebersberger Einkaufszentrum steht. 
Überwachung gegen Dauerparker im e-EinZ
Hausmeister passt genau auf
Licht aus, Heizung runter, Energie effizient nutzen: Das lernen Schüler in den Klimaschulen im Landkreis Ebersberg.
Hausmeister passt genau auf
Kreis will selbst die Weichen stellen
Jetzt soll das Projekt endlich intensiver angepackt werden. Zwischen Grafing-Bahnhof und Ebersberg gibt es nur ein Gleis, das in beide Richtungen befahren wird. Es ist …
Kreis will selbst die Weichen stellen
Lucas (19) hat sich ins Leben zurückgekämpft
Lucas (19) aus Moosach hat sich ins Leben zurückgekämpft und die Leukämie überwunden. Im Februar hatte eine große Typisierungsaktion für ihn stattgefunden. Wir haben ihn …
Lucas (19) hat sich ins Leben zurückgekämpft

Kommentare