+
Europa-Abgeordnete Angelika Niebler (CSU)

Überfall auf EU-Abgeordnete Niebler

Vaterstetten - Ein blaues Auge und Abschürfungen im Gesicht sind sichtbare Zeichen des dreisten Überfalls auf offener Straße. Europaabgeordnete Angelika Niebler aus Vaterstetten ist in Brüssel Opfer von Räubern geworden.

Auf dem Heimweg von einem Abendtermin wurde die 46-jährige CSU-Politikerin am Dienstag von zwei Jugendlichen angegriffen. Da Niebler ihre Handtasche nicht los lassen wollte, traten die Burschen auf sie ein. Mit der Handtasche als Beute flüchteten die Täter. In der Tasche: Geldbeutel, Blackberry und I-Phone.

Was die Europaabgeordnete besonders aufregt: Zur Stelle des Überfalls kam zwar nach 40 Minuten ein Krankenwagen, nicht aber die Polizei. Laut Nieblers Büro seien bisher auch keine Ermittlungen aufgenommen worden. „Ich finde das einen Skandal in der Metropole Brüssel“, sagte Niebler gegenüber der Ebersberger Zeitung.

Sie wolle in der kommenden Woche Anzeige erstatten. Bisher sei sie noch nicht dazu gekommen. Und: Andere Abgeordnete hätten in Brüssel ähnliche Erfahrungen mit den Ordnungshütern gemacht. „Es ist hier nicht so wie in Bayern“, hieß es am Donnerstag aus Nieblers Büro. „Wegen so einer Sache ermittelt die belgische Polizei nicht.“

von Robert Langer

Auch interessant

Kommentare