+
Andreas Lenz, MdB aus Frauenneuharting, freut sich über den Zuschuss von einer halben Million Euro, der nach Vaterstetten geht.

Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener bekommt Riesenzuschuss

Halbe Million Euro für Beratungszentrum

Der Frauenneuhartinger Bundestagsabgeordnete Andreas Lenz freut sich. Eine halbe Million ist aber auch wirklich viel Geld.

Ebersberg – Seit 1. Januar wird das Projekt der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ der Oberbayerischen Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener (OSPE) für die kommenden vier Jahre vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. Darauf macht aktuell der Frauenneuhartinger Bundestagsabgeordneter Andreas Lenz (CSU) aufmerksam, der meint: „Ich freue mich sehr, dass das Projekt der Oberbayerischen Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener vom Bund mit über 500 000 Euro unterstützt wird.“

Bei dem Projekt handelt es sich um die Etablierung eines unabhängigen Beratungszentrums für Menschen mit Behinderung in Vaterstetten.

Das kostenlose Beratungsangebot gibt den Ratsuchenden sowohl eine Orientierungs-, wie auch Planungs- und Entscheidungshilfe.

Dabei erfolgt die Beratung auf Augenhöhe durch qualifiziertes Peer Consulting, das meint Beratung von Behinderten für Behinderte.

Die Beratung ist dabei unentgeltlich und lediglich den Ratsuchenden selbst verpflichtet. „Es ist sehr wichtig, dass die Betroffenen eine unabhängige Beratungsstelle haben, die sie informiert und unterstützt ein selbstbestimmtes Leben zu führen,“ so der Bundestagsabgeordnete Lenz abschließend.  ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dramatische Szenen in der Lindenstraße
Ein dunkler BMW mit Blaulicht schießt durch die stille Wohnstraße. Ein weiteres Auto bremst ab. Dazu ein Streifenwagen der Polizei.
Dramatische Szenen in der Lindenstraße
Björn aus Markt Schwaben
Die Familie Katharina und Roland Gruber aus Markt Schwaben freut sich sehr über ihren ersten Nachwuchs. Am 19. Juni erblickte der kleine Björn um 7.28 Uhr in der …
Björn aus Markt Schwaben
Farbenfroh in den Hang gebaut
Farbig, luftig und modern: So ist der neue Kindergarten in Zorneding an der Flur.
Farbenfroh in den Hang gebaut
Leiche gefunden: Mann war alleine zu Waldarbeiten aufgebrochen und nicht heimgekommen
Er war alleine zu Waldarbeiten aufgebrochen. Als der Plieninger abends nicht heimkam, wurde nach ihm gesucht. Der Notarzt konnte aber nichts mehr für ihn tun. 
Leiche gefunden: Mann war alleine zu Waldarbeiten aufgebrochen und nicht heimgekommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.