Am helllichten Tag in Zorneding

Uroma liegt im ersten Stock: Einbrecher lässt das kalt

  • schließen

Zorneding - Einbrecher sind am Freitagvormittag in ein Haus in Zorneding eingedrungen. Sie durchsuchten das Erdgeschoss, während sich im ersten Stock die bettlägrige Uroma der geschädigten Familie aufhielt. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

Besonders unverfroren sind Einbrecher am Freitag in der Herzog-Ludwig-Straße in Zorneding vorgegangen. Wie die Poinger Polizei mitteilt, hebelten sie zwischen 9.30 Uhr und 13.30 Uhr die Haustüre eines Reihenmittelhauses auf, das sich in einem dichten Wohngebiet befindet und von Nachbarhäusern praktisch umringt ist.

Sie durchsuchten das komplette Erdgeschoss. Um dabei nicht entdeckt zu werden, ließen sie ein Rollo in der Küche herunter. In einer Thermoskanne fanden sie versteckte 1000 Euro und in einem Regal im Flur weitere 2500 Euro, die dort deponiert waren.

Die Unverfrorenheit der Einbrecher kannte keine Grenzen, da sie in aller Ruhe das komplette Erdgeschoss durchsuchten, obwohl sich im Obergeschoss die bettlägerige, pflegebedürftige Urgroßmutter der Familie befand. Diese hatte aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes von dem Einbruch nichts bemerkt.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (0 81 21) 9 91 70.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einstimmig für mehr Lärmschutz
Wie beim Nachbarn Zorneding hat sich jetzt auch der Gemeinderat Vaterstetten für mehr Lärmschutz an der Bahn ausgesprochen.
Einstimmig für mehr Lärmschutz
„Nach der Schule ist vor der Schule“
Die anstrengenden Jahre sind vorbei, die Ferien warten. Bei der Abschlussfeier der Realschule Vaterstetten herrschte Hochstimmung.
„Nach der Schule ist vor der Schule“
Immer wieder Spitzenleistungen
Traumhafte Noten und mehr: Bei der Zeugnisvergabe an den Abschlussjahrgang der Mittelschule Markt Schwaben gab es viel Lob. 
Immer wieder Spitzenleistungen
Dienst für alle
Mit einem Festakt für über 100 geladene Gäste auf dem Gelände des Technischen Hilfswerks in der Hanslmühle haben die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des THW …
Dienst für alle

Kommentare