+

Von Baldham zur Realschule unterwegs

20-Jähriger mit Messer bedroht

Vaterstetten – Handy und Bargeld erpressten bisher unbekannte Täter von einem 20-jährigen Vaterstettener, in dem sie den jungen Mann mit einem Messer bedrohten.

Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am gestrigen Sonntag mit. Die Kriminalpolizei ermittelt. Laut Polizei war der Vaterstettener am Samstag, 25. Mai, gegen 0.30 Uhr zu Fuß von der S-Bahnhaltestelle Baldham in Richtung Realschule unterwegs. Die bislang unbekannten Täter tauchten plötzlich aus der Dunkelheit auf und einer der beiden Männer bedrohte den 20-Jährigen mit einem Messer. Der Täter forderte den Vaterstettener auf, ihm Geld und Telefon zu geben. Als der junge Mann dem nachkam, entnahm der Unbekannte das Bargeld aus der Geldbörse und steckte das Handy ein. Beide Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Der Wert der Beute beträgt laut Polizei rund 400 Euro. Zuhause angekommen, verständigte der Geschädigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch Beamte der Polizeiinspektion Poing verlief ohne Erfolg. Die beiden Personen können laut den Ermittlern wie folgt beschrieben werden: Der Mann mit dem Messer ist etwas 23 bis 28 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Er hatte einen Stiftenkopf mit dunklen Haaren, trug eine schwarze Trainingsjacke mit goldenen Ärmelbündchen, sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Zweiter Täter: Ca. 185 cm groß, dunkle Hose, dunkler Kapuzenpullover. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder kennt die Personen? Sachdienliche Hinweise an die Kripo Erding unter Tel. (0 81 22) 96 80. (lan)

Auch interessant

Kommentare