+
Zwei gehen, eine bleibt: Die bisherige Büchereileiterin Christina Walser, ihre Nachfolgerin Patrizia Schukowski sowie Mitarbeiterin Stefanie Karasz, hier mit ihren beiden Kindern (von rechts).

Personalwechsel

Abschied von Vaterstettener Bücherei nach über einem Jahrzehnt

Abschied nehmen hieß es in der Gemeindebücherei Vaterstetten von zwei langjährigen Mitarbeiterinnen: Büchereileiterin Christina Walser verlässt die Bücherei nach elf Jahren, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden. Sie ist künftig im Bereich Soziales für die Münchner Stadtbibliotheken tätig.

Vaterstetten – „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, bekannte sie schon vor Wochen, inzwischen freut sie sich aber vor allem darauf, endlich ihre neue Aufgabe angehen zu können. Auch Stefanie Karasz nimmt Abschied. Sie hatte 2008 ihre Ausbildung in der Gemeindebücherei begonnen und erfolgreich absolviert.

Anschließend war sie vor allem für die Leseförderung der Schüler ab der fünften Jahrgangsstufe aufwärts zuständig und leitete Rechercheseminare. Zudem war sie Walsers Stellvertreterin in der Ausbildungsleitung für die neuen Auszubildenden. In den vergangenen Monaten fuhr sie zweigleisig, weil sie neben der Arbeit in der Bücherei auch ihren Mann in der gemeinsamen Firma unterstützte.

Diese vertreibt unter dem Namen „Benlea“ alkoholhaltige Gummibärchen und das so erfolgreich, dass Karasz nun den Schritt in die komplette Selbstständigkeit wagt.

Walsers Nachfolgerin als Leiterin der Gemeindebücherei wird Patrizia Schukowski. Sie hat 2011 ihre Ausbildung in der Bücherei angefangen und wurde anschließend übernommen. Ihre Hauptaufgaben bisher waren die Bestandspflege, der Erwerb neuer Medien und ihre Katalogisierung, auch die beliebten Urlaubskoffer und der Sommerferien-Leseclub fielen in ihren Zuständigkeitsbereich, ebenso wie die Öffentlichkeitsarbeit. „Wir waren sehr gerne hier und hatten eine schöne Zeit, auch, weil uns von so Vielen Wertschätzung entgegengebracht wurde“, betont Walser.

Zur Verabschiedung waren viele kleine und große Kunden der Bücherei gekommen, aber auch Kollegen aus benachbarten Bibliotheken, etwa aus der Pfarrbücherei Vaterstetten und den Gemeindebüchereien von Zorneding und Grasbrunn.

Auch die lokalen Buchläden schickten Abordnungen vorbei, um sich persönlich zu verabschieden und sich für die stets gute Zusammenarbeit in all den Jahren zu bedanken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare