+
Julia und Leon bekamen für ihre spontane Aktion viel Lob von Spaziergängern.

Aktion Sauberer Wald in Baldham

Kleine große Vorbilder: Zwei Kinder räumen auf

Viele Spaziergänger blieben spontan stehen, um diese beiden Kinder zu loben. 

Baldham Am Ende des Otterwegs in Richtung Ingelsberg oder Baldham Dorf verzweigen sich beliebte Spazierwege am Feld entlang oder in den Wald hinein. Julia (sechs Jahre alt) und Leon (vier Jahre) halten sich dort gerne im Wald auf.

Die beiden Geschwister lieben diesen wunderbaren Naturspielplatz. Hier gibt es für sie immer viel zu entdecken. Aber, was war das? Ein Meer an Plastiktüten, Zigarettenstummeln und Flaschen säumt dort die Trampelpfade. Die Kinder fanden das gar nicht gut. „Daran sterben die Tiere und der Wald!“ Das darf so nicht bleiben, sagten sie sich.

Mit Müllbeuteln bewaffnet machen sich die beiden Kindergartenkinder erneut auf in den Wald. Dieses Mal, um alles einzusammeln, was nicht dorthin gehört. Julia und Leon sprachen auch mit vielen Spaziergängern und Hundebesitzern und zeigen ihnen stolz ihre Ausbeute. Da staunen die Passanten nicht schlecht und verteilten großzügig Komplimente. Die kleinen Müllsammler freuten sich über diese Anerkennung. Nach etwa 20 Minuten war die kleine Runde schon zu Ende, denn die Müllbeutel waren bereits voll!

Die Kinder leisteten in dieser kurzen Zeit bei mehr als acht Erwachsenen Aufklärungsarbeit, sie rührten die Werbetrommel für einen sauberen Wald und nicht zuletzt sammelten sie drei randvolle Beutel mit Müll aus dem Wald und entsorgten den Unrat. Dankeschön! „Julia und Leon wünschen sich mehr aufmerksame Spaziergänger und Mithelfer“, sagt ihre Mama Nadja Nadine Andrei. „Wenn jeder ein bisschen mithilft, dann ist unser Wald bald wieder sauber“, sind sich Julia Leon sicher.  ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

80-mal Freizeit
Das Programm der Gemeinde Poing für die Sommerferien ist da. Die Anmeldung ist ausschließlich über Internet möglich.
80-mal Freizeit
18-Jähriger treibt Burschen durch Poing und sticht immer wieder auf ihn ein
Es waren quälende 45 Minuten für einen 17-jährigen Auszubildenden in Poing. Er wurde von einem 18-Jährigen quer durch den Ort gebtrieben. Zum Schluss blutete er aus …
18-Jähriger treibt Burschen durch Poing und sticht immer wieder auf ihn ein
„Jeder ist sofort beleidigt“ - Darum liebt dieser Schwimmmeister seinen Job trotzdem
Immer weniger Menschen wollen Schwimmmeister werden. Dabei werden sie in Bayerns Bädern dringend gebraucht. Doch der Beruf ist für viele nicht attraktiv – und immer noch …
„Jeder ist sofort beleidigt“ - Darum liebt dieser Schwimmmeister seinen Job trotzdem
Altkleiderdiebinnen schnell geschnappt
Sie kamen nicht weit mit ihrer Beute. Aufmerksame Zeugen hatten sich das Kennzeichen des Tatfahrzeuges notiert.
Altkleiderdiebinnen schnell geschnappt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.