1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Vaterstetten

Betrunken im Auto: Bitte aussteigen! Polizei Poing verhindert mögliche Dummheiten

Erstellt:

Von: Armin Rösl

Kommentare

Polizeikontrolle
Die Polizei Poing hat zwei Männer mutmaßlich vor Blödsinn bewahrt. (Symbolbild) © Frank Hoermann/Imago

Ob die beiden Männer betrunken Auto gefahren sind oder noch wollten, weiß man nicht. Dennoch haben Streifenbeamte der Polizei Poing sie möglicherweise vor Dummheiten bewahrt.

Vaterstetten/Gelting – Streifenbeamte der Polizeiinspektion Poing haben am Mittwochabend und in der Nacht auf Donnerstag zwei Männer mutmaßlich vor größerer Dummheit bewahrt. Beide waren stark betrunken und saßen in Autos. Die Überschrift des Presseberichts der Polizei lautet: „Trunkenheitsfahrten verhindert“.

Nummer 1: Gegen 21 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass in der Baldhamer Straße in Vaterstetten ein Mann in einem geparkten Pkw sitzt und Bier trinkt. Als eine Streifenbesatzung den Mann kontrollierte, habe sich herausgestellt, dass der 49-Jährige nach einem Streit sich in sein geparktes Auto gesetzt und dort einige Biere getrunken habe. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.

Wie die Polizei mitteilt, konnte kein Nachweis ermittelt werden, dass der Mann mit dem Auto gefahren war, die Motorhaube sei kalt gewesen. Die Beamten stellten lediglich vorsichtshalber die Fahrzeugschlüssel sicher.

Nummer 2: Gleiches tat eine weitere Streife kurz vor 4 Uhr in der Finsinger Straße in Gelting (Ortsteil der Gemeinde Pliening). Eine Frau, die auf dem Weg zur Arbeit war, hatte die Polizei verständigt, dass in einem am Straßenrand abgestellten Auto ein Mann schläft. Dies sei ihr komisch vorgekommen, so die Polizei. Auch hier war der Insasse betrunken (Ergebnis des Atemalkoholtests: über ein Promille), auch hier war die Motorhaube kalt. Die Polizisten konnten den 39-jährigen Autolackierer aus dem Landkreis Mühldorf überreden, sich von einem Taxi nach Hause fahren zu lassen.

„Sobald die beiden Männer wieder fahrtauglich sind, werden ihnen die Fahrzeugschlüssel auch wieder ausgehändigt“: Mit diesem Satz endet der Polizeibericht.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Auch interessant

Kommentare