Noah Benofghoul Dem SCBV-Mittelfeldmann gelang der späte Siegtreffer. kn
+
Noah Benofghoul Dem SCBV-Mittelfeldmann gelang der späte Siegtreffer. kn

Der SC ist seit drei Spielen ungeschlagen

SC Baldham gibt Rote-Laterne ab - Bürgermeier: „Eine unfassbare Moral“

  • VonJulian Betzl
    schließen

Der SC Baldham gewinnt trotz Unterzahl sein Heimspiel gegen Freilassing. Trainer Bürgermeier lobt seine Elf für die Leistungen in den letzten Wochen.

Vaterstetten – Einen gewissen Entertainment-Faktor zelebrieren die SCBV-Fußballer derzeit bei ihren Heimspielen. Teils unfreiwillig, dafür bei den vergangenen drei Showeinlagen aber immer mit einem Happy End. Vielleicht, sinniert Baldhams Trainer Stefan Bürgermeier, liege es auch daran, dass seitdem die Unterstützung auf der Tribüne hörbar zugenommen und die Heimmannschaft aus dem tiefsten Tal hochgezogen hat.

Denn dank des 2:1-Erfolgs über Freilassing, ist die Bürgermeier-Elf endlich die rote Laterne der Bezirksliga Ost losgeworden. „Ein riesiger Dank gilt dabei unseren Mannschaften von der U13 über die Damen bis zur Reserve, die uns so zahlreich unterstützen“, gestand Bürgermeier, dass es „schon schön“ sei, sein Team einmal nicht auf Platz 15 zu sehen. „Wir wissen aber auch, dass wir noch nicht aus der Krise und noch lange nicht da unten raus sind. Wir müssen immer noch weiter abliefern!“ Letzteres habe die Heimelf diesmal in Durchgang eins nicht so gut geschafft. Mental wie läuferisch vermisste der SCBV-Coach einige Prozente, sodass die Gästeführung zur Pause verdient war. Man habe gegen den Ball nicht „so griffig und gestaffelt“ agiert wie gegen Moosinning oder Saaldorf.

Leistungssteigerung des SC Baldham in Hälfte zwei

Wie sich die Baldhamer aber aus den Katakomben zurückmeldeten, nötigte ihrem Trainer höchstes Lob ab: „Eine unfassbare Moral, die diese Truppe seit vier Wochen entgegen allen Widerständen und negativer Schlagzeilen leistet!“ Die jüngste Aufholjagd initiierte Milorad Stanojevic acht Minuten nach seiner Einwechslung und staubte einen von Adrian Joszt parierten Torschuss zum Ausgleich ab.

Baldham attackierte anschließend mutiger, tiefer in der ESV-Hälfte – und kassierte den nächsten Rückschlag. Ein taktisches Foul brachte Youngster Aime Kalenga-Mutombo die zweite gelbe Karte ein. „Aime spielt eine überragende Saison, einem 18-Jährigen kann das passieren“, so Bürgermeier. Wichtiger sei, dass der Spieler daraus lerne und sich auf sein Team verlassen könne, das in Unterzahl eine „wahre Energieleistung“ vollbrachte. Mit ein wenig Fortune und dem starken Torwart Maxi Salamon hielt der SCBV die Partie offen, bis Noah Benofghoul seinen Pfostenschuss im Nachfassen in einen späten Siegtreffer verwandelte. „Ein krasser Charakter meines Teams“, jubelte Bürgermeier. „Unsere Heimspiele sind gerade anscheinend immer ein Highlight!“ (JULIAN BETZL)

Auch interessant

Kommentare