Bildung als Gemeinschaftsaufgabe

Ebersberg - Die Landkreise Ebersberg und München verhandeln über eine Kostenverteilung für die neue Fach- und Berufsoberschule in Haar.

Landkreis - An der geplanten Fach- und Berufsoberschule in Haar soll vom Start weg die neue Ausbildungsrichtung „Gesundheit“ angeboten werden. Mit Fächern in „Wirtschaft“, „Technik“ und „Soziales“ würde die FOS/BOS künftigen Schülern ein attraktives Ausbildungsprofil bieten. Bezüglich der Kostenträgerschaft ist die Entscheidung noch nicht gefallen. Die Landkreise München und Ebersberg verhandeln über die Verteilung der Finanzlast. Die Lösung wird in einem Arbeitskreis gesucht. Wie der Landrat des Landkreises München, Christoph Göbel (CSU), mitteilte, verständigten sich die Schulverwaltungen der Landkreise München und Ebersberg auf gemeinsame Beratungen. Das bestätigte am Dienstag auch das Landratsamt Ebersberg.

Im Landkreis Ebersberg steht das Thema Bildung im kommenden Jahr ganz oben auf der Agenda. Ab Mitte Januar tagt eine Kommission, die einen „Masterplan Schulen“ erarbeiten soll. Dabei sollen Sanierungen beziehungsweise Erweiterungen an bestehenden Einrichtungen sowie der mögliche Bau neuer Schulen untersucht werden.

Im Landkreis Ebersberg gibt es neben den Gesprächen mit dem Landkreis München Überlegungen zu einer eigenen FOS/BOS, die im nördlichen Landkreis entstehen könnte. Gemeinsam mit dem Nachbarkreis wird seit diesem Jahr an einer Berufsschule geplant, die möglicherweise in Zorneding gegründet werden könnte. Im Endausbau könnten dort 2000 Schüler in 80 Klassen unterrichtet werden. In der Debatte steht auch ein neues Gymnasium in Poing, Dessen Gründung dürfe jedoch laut Landrat Robert Niedergesäß den Standort Markt Schwaben nicht gefährden. An der Realschule Vaterstetten laufen derzeit die Arbeiten. Die neue Mensa wurde kürzlich eingeweiht.

In Vaterstetten sollen die maroden provisorischen Unterrichtscontainer am Gymnasium durch einen Erweiterungsbau ersetzt werden. Probleme gibt es dort auch mit der Fassade. In Grafing stehen am Gymnasium Sanierungen am Altbau an, in dem sich die derzeit kaum noch nutzbaren Fachräume für die Naturwissenschaften befinden. In der Realschule Ebersberg ist die Sanierung des Verwaltungstrakts vorgesehen.

Der Kreistag des Landkreises München sähe es gern, würde der schon bestehende Zweckverband der Realschule Vaterstetten um den in Haar geplanten Schulcampus mit FOS/BOS und Realschule erweitert. In nicht-öffentlicher Sitzung der Zweckverbandsversammlung in Vaterstetten war man bereits übereingekommen, offene Fragen in einem gemeinsamen Arbeitskreis zu erörtern. Die Ergebnisse der Beratungen sollen Gegenstand der nächsten Zweckverbandsversammlung sein, voraussichtlich im März 2017.

Liebend gern hätte man sich in Haar auch in den vom Freistaat initiierten Schulversuch „Gesundheit“ eingeklinkt. Seit dem Schuljahr 2013/2014 wird die neue Ausbildungsrichtung an elf Schulen in Bayern erprobt. Mit Fächern rund um das Thema „Gesundheit“ hofft das Landratsamt auf ein zugkräftiges Alleinstellungsmerkmal für die FOS/BOS. Der Schulversuch ist aber nahezu abgeschlossen, sodass eine Aufnahme nach Auskunft des bayerischen Kultusministeriums keinen Sinn macht.

Ein nachfolgendes Gespräch, das Landrat Göbel daraufhin mit Staatsminister Ludwig Spaenle (CSU) suchte, brachte dennoch ein Ergebnis: Der unter anderem an Berufsschulen in Fürstenfeldbruck und München durchgeführte Schulversuch verläuft offensichtlich derart vielversprechend, dass im Kultusministerium bereits an eine Übernahme in den Regelschulbetrieb gedacht wird. Dank ausgeprägter Infrastruktur im Gesundheitsbereich gilt Haar, das Sitz des Isar-Amperklinikums ist, für diese Ausbildungsrichtung als geradezu prädestiniert. Den Ausschlag zu Gunsten der Gemeinde habe aber das Konzept zum Schulcampus gegeben.

Vorüberlegungen zum Standort und dem Campus, einschließlich angedachter Kooperationen etwa mit dem „Kuratorium Wohnen im Alter“ und einer Altenpflegeschule würdigt Göbel als „durchdacht“.

lan/an

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Netto-Miete: sechs bis acht Euro
In Poings Neubaugebiet Seewinkel entsteht die erste soziale Wohnungsanlage, die nicht von einer Genossenschaft, sondern von einem Bauträger errichtet wird. Netto-Miete: …
Netto-Miete: sechs bis acht Euro
Theresa aus Straußdrof
Stolze 4020 Gramm brachte Theresa bei 51 Zentimetern Körpergröße auf die Babywaage in der Kreisklinik Ebersberg, wo sie am 20. Juli das Licht der Welt erblickte. Theresa …
Theresa aus Straußdrof
„Durchschnitts“-Politiker gesucht
Die Grafinger Ostumfahrung, ein jahrzehntelang umstrittenes Straßenbauprojekt, dessen Nutzen stets angezweifelt wurde, steht kurz vor der Fertigstellung. Ein Termin …
„Durchschnitts“-Politiker gesucht
Mehr Sicherheit auf der Tangente
Sicherer soll es künftig auf der FTO im Bereich des Landkreises Ebersberg werden. Der Kreistag hat sichfür einen dreispurigen Ausbau der Straße ausgesprochen. Zudem …
Mehr Sicherheit auf der Tangente

Kommentare