Zum Vergrößern hier klicken.

Vaterstetten

Bus 451: Protest erfolgreich - Fahrpläne werden geändert

Vaterstetten – Es geht also doch und die Proteste hatten Erfolg: Zum 18. Januar werden die Busfahrpläne der Linie 451 in Vaterstetten erneut geändert. Das teilte das Rathaus mit.

Der neue Fahrplan: Zum Vergrößern hier klicken.

„Nicht wenige Beschwerden über die neue Streckenführung der Vaterstettener Buslinien erreichten die Gemeindeverwaltung“, heißt es in einer Pressemitteilung. Das sei Anlass gewesen, den Fahrplan der MVV-Regionalbuslinie 451 zu ändern, „um einigen Wünschen aus der Bürgerschaft gerecht zu werden“. So würden ab 18. Januar im Linienverlauf drei zusätzliche Haltestellen angefahren: Baldham/Ingelsberger Weg, Baldham/Allauchplatz und Baldham/Franz-Kamerseder-Straße. Dies führe jedoch zu einer Verschiebung einiger Abfahrtszeiten, auf die in Aushängen hingewiesen werde, so das Rathaus. 

Zum Vergrößern hier klicken.

Bürgermeister Georg Reitsberger gibt zu bedenken, dass ein flächendeckendes Angebot öffentlicher Personenbeförderung in der Gemeinde Vaterstetten niemals für alle Bürgerinnen und Bürger zufriedenstellend umgesetzt werden könne. „Es ist nicht finanzierbar und es fehlt die breite Akzeptanz vieler, den Bus zu nutzen. Zudem werden jetzt schon Befürchtungen geäußert, dass zusätzliche Busse, die streckenweise nur eine sehr geringe Personenzahl befördern, unsere zugeparkten Straßen unnötig belasten würden.“

lan

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Des einen Lust, des anderen Frust
Hundehalter in Poing benutzen weniger Kottüten für ihre Vierbeiner als rechnerisch notwendig. Zu diesem Ergebnis kommt die Gemeindeverwaltung anhand einer Statistik zu …
Des einen Lust, des anderen Frust
Elternbeiräte werden aktiv
Jetzt setzen sich Elternbeiräte gegen ein Bürgerbegehren um den  Jahnsportplatz zur Wehr. Sie starten eine Unterschriftenaktion.
Elternbeiräte werden aktiv
Nach dem Tod wird‘s eng
In Frauenneuharting wird der Platz auf den Friedhöfen knapp. Jetzt ist ein weiterer Gottesacker im Gespräch.
Nach dem Tod wird‘s eng
Er wird Ebersbergs neuer Polizeichef
Ulrich Milius (55), bisher Chef der Polizei in Dorfen (Lk. Erding) wird neuer Leiter der Polizeiinspektion Ebersberg. Er tritt seinen Dienst am 1. November an.
Er wird Ebersbergs neuer Polizeichef

Kommentare