+
Mit einem Standkonzert vor dem Vaterstettener Rathaus wurde da Volksfest eröffnet.

Gaudi dauert bis Dienstag

Volksfest Vaterstetten eröffnet

Vaterstetten - Sieben Schläge brauchte Bürgermeister Georg Reitsberger, bis das erste Fass Bier richtig angezapft war und das Volksfest damit offiziell für eröffnet erklärt werden konnte.

Der neue Festwirt Andreas Fahrenschon hatte zuvor angekündigt, das Altbewährte und Vertraute beizubehalten und mit Neuem zu ergänzen. So fand auch heuer wieder das beliebte Standkonzert vor dem Rathaus statt, bei dem diesmal aber erstmals auch Freibier ausgeschenkt wurde – eine kleine Aufmerksamkeit der neuen Brauerei des Volksfestes.

Altbewährt und immer wieder beliebt ist auch der Festzug der Vereine durch den Ort bis ins Bierzelt – fast eine halbe Stunde dauerte es, bis alle Teilnehmer an einem vorbeimarschiert waren, was bewies, dass die Gemeinde eben doch ein höchst aktives Vereinsleben hat. Mit dabei waren unter anderem die drei Partnerschaftsvereine mit Allauch, Trogir und Alem Katema, die Feuerwehren, Kirchenvertreter und Sportvereine, aber das waren bei Weitem noch nicht alle Beteiligten. Als um 19 Uhr der ersehnte Ruf „Ozapt is!“ ertönte, waren noch längst nicht alle Vereine im Festzelt eingetroffen. Auch bei den Schaustellern gibt es einige Neuerungen, so ist heuer beispielsweise ein Kettenkarussell auf dem Volksfest vertreten. Den krönenden Abschluss des ersten Tages bildete ein wahrlich fulminantes Feuerwerk von immerhin gut 15 Minuten Länge, das von Musik und viel begeistertem Applaus begleitet wurde.

Das Volksfest mit täglichem Betrieb ab 11 Uhr dauert bis Dienstag, 5. Juli. Es endet mit der Verlosung eines Wiesn-Tisches für das Oktoberfest 2016.

Susanne Edelmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kahlschlag: 30 Bäume müssen weg
Poing - Bevor im August mit dem Abbruch der Grundschule Karl-Sittler-Straße begonnen wird, ist schon jetzt eine  Maßnahme notwendig: In den Faschingsferien werden über …
Kahlschlag: 30 Bäume müssen weg
Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Markt Schwaben - Etwa 500 Jugendliche kicken im Verein in Markt Schwaben, dazu kommen noch etliche Senioren. Sie alle brauchen Platz. Platz, den es in ausreichendem …
Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Polizei schnappt Glonner Dealer
Glonn - Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln hat die Kripo am Mittwoch die Wohnung eines 36-jährigen Tatverdächtigen in Grasbrunn. Dabei …
Polizei schnappt Glonner Dealer
Veronika aus Forstern
Ab sofort geht bei Familie Pinl alles nur noch im Quartett. Nach Sohnemann Maximilian ist Töchterchen Veronika in die Forsterner Familie gekommen. Mama Heidi und Papa …
Veronika aus Forstern

Kommentare