1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Vaterstetten

Jugendliche am Baldhamer Bahnhof ausgeraubt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Acker

Kommentare

Zwei Jugendliche (beide 15 Jahre alt) sind am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr am Bahnhof in Baldham Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Das teilte die Polizei mit.

Baldham - Die Jugendlichen hielten sich im Bereich des Fahrradabstellplatzes im Kastanienweg auf. Aus einem nahe gelegenen Waldstück an der Bahnlinie tauchten plötzlich zwei dunkel gekleidete maskierte Männer auf. Einer der Täter habe eine Pistole in der Hand gehalten, so ein Polizeisprecher. Er entriss dem Mädchen die Handtasche und ihr Handy. Die Schülerin kam dabei zu Sturz und verletzte sich leicht. Dem Begleiter entwendeten die Unbekannten ebenfalls Geld und Handy.

Mit ihrer Beute flüchteten die Männer in westliche Richtung auf dem bewaldeten Weg parallel zur S-Bahn. In der Handtasche der Schülerin befand sich ihre Geldbörse. Nach Angaben der Geschädigten waren die beiden Täter mit schwarzen Sturmhauben maskiert und trugen schwarze Kleidung. Einer konnte als etwa 190 cm groß, schlank, ca. 20 Jahre alt, mit schwarzer Pistole bewaffnet, beschrieben werden. Von dem zweiten Mann liegt keine nähere Beschreibung vor.

Die Kripo Erding ermittelt. Hinweise unter Tel: (0 81 22) 96 80.

Auch interessant

Kommentare