Produkt bei Edeka wegen „Extra-Zutat“ zurückgerufen - zwei Viertel in München sind betroffen

Produkt bei Edeka wegen „Extra-Zutat“ zurückgerufen - zwei Viertel in München sind betroffen

Täter waren offensichtlich bewaffnet

Jugendliche am Baldhamer Bahnhof ausgeraubt

  • schließen

Zwei Jugendliche (beide 15 Jahre alt) sind am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr am Bahnhof in Baldham Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Das teilte die Polizei mit.

Baldham - Die Jugendlichen hielten sich im Bereich des Fahrradabstellplatzes im Kastanienweg auf. Aus einem nahe gelegenen Waldstück an der Bahnlinie tauchten plötzlich zwei dunkel gekleidete maskierte Männer auf. Einer der Täter habe eine Pistole in der Hand gehalten, so ein Polizeisprecher. Er entriss dem Mädchen die Handtasche und ihr Handy. Die Schülerin kam dabei zu Sturz und verletzte sich leicht. Dem Begleiter entwendeten die Unbekannten ebenfalls Geld und Handy.

Mit ihrer Beute flüchteten die Männer in westliche Richtung auf dem bewaldeten Weg parallel zur S-Bahn. In der Handtasche der Schülerin befand sich ihre Geldbörse. Nach Angaben der Geschädigten waren die beiden Täter mit schwarzen Sturmhauben maskiert und trugen schwarze Kleidung. Einer konnte als etwa 190 cm groß, schlank, ca. 20 Jahre alt, mit schwarzer Pistole bewaffnet, beschrieben werden. Von dem zweiten Mann liegt keine nähere Beschreibung vor.

Die Kripo Erding ermittelt. Hinweise unter Tel: (0 81 22) 96 80.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein-Mann-Betriebe gefährden Handwerk im Landkreis Ebersberg
Rollende Ein-Mann-Betriebe: Immer häufiger sind im Landkreis Ebersberg Solo-Selbstständige unterwegs. Doch viele von ihnen arbeiten nach Einschätzung der IG BAU unter …
Ein-Mann-Betriebe gefährden Handwerk im Landkreis Ebersberg
Duftweg, Tastweg und Klangzaun für Aßlinger Kinder
Das i-Tüpfelchen der Erweiterung der Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ in Aßling kostet 91 000 Euro. Gemeint sind die Außenanlagen des AWO-Kinderhauses am Mitterweg, …
Duftweg, Tastweg und Klangzaun für Aßlinger Kinder
Ebersberger Gartler starten mit dem Obstpressen
Der Verein für Gartenbau und Landespflege Ebersberg wird den Betrieb der Safterei im Gebäude am Volksfestplatz, Attenberger-Schillinger-Str. 1, Ende August aufnehmen. 
Ebersberger Gartler starten mit dem Obstpressen
Ewiger Kampf
Rudi Zapf lässt sich nicht unterkriegen. Die Besucherzahlen schwinden, aber der Veranstalter der Ottersberger Stadlkultur macht immer weiter. Weil er Spaß daran hat.
Ewiger Kampf

Kommentare