Kriminelle wurden gefilmt

Landkreis Ebersberg - Auf Videoaufnahmen sind die beiden Täter zu erkennen. In den vergangenen Tagen war das Duo im westlichen Landkreis unterwegs.

Ihr Ziel waren unversperrte Fahrzeuge. Mehrere Fälle meldete die Polizei Ebersberg in Buch (Gemeinde Kirchseeon). Dort wurden gezielt Handschuhfächer sowie Mittelkonsolen durchsucht. Tatzeit war die Nacht zum Sonntag zwischen 1.30 und 4.45 Uhr (wir berichteten). Laut Polizei machten die Täter keine Beute. Auch entstand kein Sachschaden. In er gleichen Nacht waren die Täter wohl auch in Zorneding aktiv. Das teilte die Polizei Poing jetzt mit. Im Bereich Obere Bahnhofstraße-/Ringstraße wurde mehrfach versucht, in unversperrte Pkw der Anwohner einzudringen um Sachen zu entwenden. Die Täter hatten aber keinen Erfolg. Die Auswertungen vorhandener Videoüberwachung ergab laut Polizei, dass es sich um zwei männliche Täter handelt, ca. 20 bis 25 Jahre alt. Einer der beiden trug zur Tatzeit eine dunkle Brille. Zudem hatte er einen dunklen Drei-Tages-Bart. Die Polizeiinspektionen Poing und Ebersberg ermitteln wegen versuchten Diebstahls. Hinweise bitte an eine der beiden Dienststellen. Ebersberg: Telefon (0 80 92) 8 26 80, Poing: Telefon (0 81 21) 9 91 70.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie am Stachus
Fontänenbrunnen, Kunstwerk, Sitzgelegenheiten: Die neue Ortsmitte in Poing soll endlich attraktiver werden. 
Wie am Stachus
Ein Kinderschänder verfolgt den Richter sogar beim Joggen
Gefühle spielen vor Gericht keine Rolle, sagt Richter Markus Nikol. Auch wenn ein Bub missbraucht wurde. Oder wenn es darum geht, die Geräte eines Koma-Patienten …
Ein Kinderschänder verfolgt den Richter sogar beim Joggen
Filzenexpress soll unter Strom kommen
Sieben regionale Bahnstrecken in Bayern sollen elektrifiziert werden,  Darunter die Filzenexpress-Strecke von Ebersberg nach Wasserburg. Das beschloss das Kabinett.
Filzenexpress soll unter Strom kommen
700 Grad heißes Aluminium läuft aus - Großeinsatz und 56 Verletzte! 
In einer Industriehalle in Markt Schwaben ist am Montagabend, 22. Januar, gegen 19 Uhr 700 Grad heißes Aluminium unkontrolliert ausgelaufen. 56 Menschen erlitten leichte …
700 Grad heißes Aluminium läuft aus - Großeinsatz und 56 Verletzte! 

Kommentare