Ein umgestürztes Fahrrad hinter einer Polizeiabsperrung.
+
Bei einem Sturz in Vaterstetten hat sich ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)

Schwerer Sturz

Im Kreisverkehr angefahren: Rentner (83) zunächst in Lebensgefahr - Polizei mit guter Nachricht

  • Josef Ametsbichler
    vonJosef Ametsbichler
    schließen

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 83-Jähriger schwer vom Rad gestürzt. Nun ringen Klinik-Ärzte um sein Leben.

Update vom 2. September: Wie die Polizei auf EZ-Anfrage mitteilt, ist der 83-Jährige mittlerweile außer Lebensgefahr.

Erstmeldung vom 1. September: Bei einem Unfall in einem Kreisverkehr in Vaterstetten ist ein 83-jähriger Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war am Montagmittag in dem Kreisel Heinrich-Marschner-Straße/Karl-Böhm-Straße mit einem VW kollidiert.

In der Folge stürzte er laut Polizei vom Rad – erst später im Krankenhaus habe sich herausgestellt dass er sich dabei potenziell lebensgefährliche Verletzungen zugezogen habe. Ein Notarzt und der Rettungsdienst übernahmen die Versorgung des 83-jährigen Fahrradfahrers und den Transport in die Klinik. Dort musste er weiter behandelt werden.

Ermittelt wird derweil gegen den Fahrer des Unfallautos. Das teilte die Polizeiinspektion Poing weiter mit. Gegen den 53-jährigen Poinger werde bei der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren wegen einer fahrlässigen Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall eingeleitet.

Um den Unfall aufnehmen zu können, mussten die Beamten den Kreisverkehr kurzzeitig halbseitig sperren. Der Sachschaden beträgt rund 3000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterstettener Schule steht unter Schock: Direktorin tot
Vaterstettener Schule steht unter Schock: Direktorin tot
Jetzt soll auch Ebersberg ein Fahrradstraße bekommen
Jetzt soll auch Ebersberg ein Fahrradstraße bekommen
Fasching 2021 in Grafing: TSV-Varieté, Usido und Lumpenball fallen aus - doch es gibt einen Ersatz-Plan
Fasching 2021 in Grafing: TSV-Varieté, Usido und Lumpenball fallen aus - doch es gibt einen Ersatz-Plan
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Aktuell 40 Infizierte - 7-Tage-Inzidenz steigt leicht
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Aktuell 40 Infizierte - 7-Tage-Inzidenz steigt leicht

Kommentare