+
Standort am Spatzenweg: Unten Kindergarten, oben Wohnen.

Eröffnung Anfang Februar

Neuer Kindergarten in Vaterstetten: Wichtel lernen Englisch

  • schließen

Derzeit wird einräumt im neuen Kindergarten der Wichtel Akademie in Vaterstetten Nordwest, Spatzenweg 12. Der Betrieb startet am 1. Februar. Offizielle Eröffnung ist mit einem Tag der offenen Tür am Samstag, 2. Februar.

Vaterstetten– Platz ist auf 1200 Quadratmetern Fläche für vier Kindergartengruppen und drei Krippengruppen, also insgesamt für 136 Kinder. Wie an anderen Kita-Standorten der Wichtel Akademie München, wird auch in der Wichtel Akademie Vaterstetten eine bilinguale Erziehung im Kindergarten angeboten. „Wir haben damit an anderen Standorten gute Erfahrungen gemacht“, sagt Lena Pilney vom Team. Dazu sind auch englische Muttersprachler in den Gruppen.

Die Gruppenräume liegen auf einer Ebene. „Wir konnten beim Bau mitreden“, so Pilnay. Das zeige sich nicht nur in der Wahl des Bodens, sondern auch im Raumkonzept. Zum einen sollen die Räume Wohlfühlorte für die Kinder sein und Rückzugsmöglichkeiten bieten. Zum anderen sind die Bereiche Krippe und Kindergarten nicht voneinander getrennt. „Es gibt die Möglichkeit sich frei zu bewegen und vielfältige Spielangebote zu nutzen. Die Kleinen können auch von den Größeren lernen.“

Zum Neubau gehört ein rund 1000 Quadratmeter großer Garten mit unterschiedlichsten Spielgeräten, vom Kletterturm über einen Wasserpark bis zu Weidentipis. Der Garten ist von den Gruppenräumen des Kindergartens direkt zu erreichen. Große Fenster öffnen den Blick ins Grüne. Weil die Betreuungseinrichtung am Ortsrand liegt, kann auch die Umgebung für Abenteuer-Spaziergänge genutzt werden. „Das ist ein großer Vorteil“, so Lena Pilney.

Das Haus wird werktags zwischen 7.30 Uhr und 18.30 Uhr geöffnet haben und schließt lediglich an 15 Tagen im Jahr. Noch sind in der Einrichtung einige Plätze frei. Die nächsten Gruppen sollen im Februar, im Frühsommer und voraussichtlich im August oder im September den Betrieb aufnehmen. Dazu hat die Wichtel-Akademie mit 20 Standorten in und um München eine eigene Küche in Schwabing, aus der die Einrichtungen mit Essen versorgt werden. „Darauf sind wir auch stolz“, sagt Lena Pilney vom Team. „Wir brauchen keinen externen Caterer. Wir kennen die Köche. Und die essen auch selbst, was sie für die Kinder kochen.“

In Vaterstetten müssen die Kinder keine Brotzeit mitbringen. Angeboten werden Frühstück, Obst am Vormittag, Mittagessen, Brotzeit am Nachmittag und, je nach Bedarf, auch Abendessen. Dazu gibt es im Keller der Einrichtung neben den Hauswirtschafträumen eine größere Küche. Im Erdgeschoss wurde zudem eine Kinderküche eingebaut mit niedrigen Arbeitsplatten. Dort können die Kleinen selbst kochen.

Weitere Informationen

erhalten Interessierte beim Tag der offenen Tür am Samstag, 2. Februar. Von 9 bis 13 Uhr sind Familien eingeladen, die neue Wichtel Akademie Vaterstetten näher kennenzulernen. Vor Ort am Spatzenweg 12 erwartet die Familien eine Hausführungen und Gespräche mit dem Kita-Team der Wichtel Akademie. Für die Kinder gibt es ein eigenes Programm. Infos auch im Internet unter www.wichtel-muenchen.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Sprungschanze Gottes“ erhält bedeutenden Architekturpreis
Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing  ist mit dem Architekturpreis „Große Nike“ des Bunds Deutscher Architekten (BDA) ausgezeichnet worden.
„Sprungschanze Gottes“ erhält bedeutenden Architekturpreis
Raphael Elias Wolfgang Ragnar aus Kirchseeon
Die Freude ist riesig! Nach Lara (16), Lea (12) und Tristan (6) präsentieren Michaela Kühne und Timo Bruder aus Kirchseeon den jüngsten Familienzuwachs Raphael Elias …
Raphael Elias Wolfgang Ragnar aus Kirchseeon
Horror-Freitag: Vier Schwerverletzte im südlichen Landkreis
Neben dem schweren Busunglück in Herrmannsdorf bei Glonn haben sich am Freitag, 24. Mai, noch weitere schwere Verkehrsunfälle im südlichen Landkreis Ebersberg ereignet.
Horror-Freitag: Vier Schwerverletzte im südlichen Landkreis
Anwohner klagen nach Schulbus-Unfall: „Wann machen die endlich etwas?“
Schwerer Unfall bei Herrmannsdorf: Am Freitagmittag sind zwei Schulbusse zusammengestoßen. 15 Kinder wurden verletzt, drei von ihnen schwer.
Anwohner klagen nach Schulbus-Unfall: „Wann machen die endlich etwas?“

Kommentare