+
Spatenstich (v.l.): Ralf Schloemilch (Bauamt), Florian Kölbl (Vorstand FFW Neufarn), Bürgermeister Georg Reitsberger, Andreas Garhammer (Kommandant), Alexander Grund (Architekt) Louis Kaufer (Jugendwart), Florian Huhndt (Ordnungsamt) und Markus Föstl (2. Kommandant).

Erweiterung und Umbau

Feuerwehr Neufarn künftig im Schaufenster

  • schließen

Rund eine Million Euro werden Erweiterung und Umbau der Feuerwehr Neufarn (Gemeinde Vaterstetten) kosten.  Jetzt war Spatenstich.

Neufarn – Hintergrund für den Anbau mit einer Fläche von rund 140 Quadratmetern sind entsprechende Vorgaben sowie gestiegene Anforderungen auch durch die Gewerbegebiete in der Gemeinde Vater-stetten. „Da haben sich nicht fünf Leute in den Kopf gesetzt, wir brauchen eine größere Spielhalle“, so Florian Kölbl, Vorsitzender der Feuerwehr Neufarn.

Zeichen der Wertschätzung

Auch Bürgermeister Georg Reitsberger (FW) betonte, das Projekt sei im Feuerwehrbedarfsplan der Gemeinde festgelegt. Zudem sei der Bau auch ein Zeichen der Wertschätzung für den eheramtlichen Einsatz der Feuerwehren. Die oftmals teure Ausstattung werde zum Schutz der Bürger benötigt. Um das wertvolle Gerät bedienen zu können, seien viele Schulungen notwendig. Auch dazu dienten die neuen Räume. Und von der Dachterrasse hätten die Floriansjünger einen guten Überblick, meinte der Bürgermeister mit einem Lächeln.

Dorfgemeinschaft wird gestärkt

Kommandant Andreas Garhammer betonte, zum Konzept gehörten eine Umkleide, eine Anlage zum Waschen der Stiefel und eine Anlage zum Trocknen der Einsatzkleidung. Die umgebauten Räume im Altbau könnten auch von anderen Vereinen im Ort genutzt werden. Damit werde die Dorfgemeinschaft unterstützt, so Reitsberger. 

Lesen Sie auch: Schwerer Unfall auf A 99: Lkw kollidiert mit zwei Autos

Kommandant Garhammer freute sich auch über die breite Glasfront des neuen Gebäudes. Damit ist die Feuerwehr sofort erkennbar. „Die Architektur hat uns überrascht. Aber die Glasfront ist auch nicht teurer als eine normale Wand.“ Fertig sein soll der Anbau im Frühjahr 2020. 

Auch interessant: Das Kandidatenkarussell dreht sich  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ebersberger Grüne: Grenzen des Wachstums erreicht
Für die  Grünen sind die Grenzen des Wachstums erreicht. Lebensqualität gebe es in Zukunft nur, wenn man das Motto „höher, schneller, weiter“ durch das Prinzip …
Ebersberger Grüne: Grenzen des Wachstums erreicht
Das offene Geheimnis ist keines mehr
Jetzt ist es offiziell: Plienings Bürgermeister Roland Frick (65, CSU) tritt 2020 nochmal zur Kommunalwahl an. Gegenkandidaten sind bislang keine in Sicht.
Das offene Geheimnis ist keines mehr
Jugendkapelle Gelting-Poing auf großer Bühne mit Auma Obama
Jetzt kennt auch Auma Obama, die Schwester des ehemaligen US-Präsidenten, die Jugendkapelle Gelting-Poing. Die durfte bei einer Benefizgala spielen, bei der Obama zu …
Jugendkapelle Gelting-Poing auf großer Bühne mit Auma Obama
Rieseninteresse an Photovoltaik in Zorneding
Obwohl die jüngste Informationsveranstaltung zum Thema Photovoltaik in Zorneding erst vor wenigen Monaten stattgefunden hatte, zeigte sich jetzt erneut reges Interesse …
Rieseninteresse an Photovoltaik in Zorneding

Kommentare