Mitglieder der Sicherheitswacht sollen die Polizei unterstützen.
+
Mitglieder der Sicherheitswacht sollen die Polizei unterstützen.

Vor Jahren wurde die Wache in der Gemeinde aufgegeben

Polizei sucht ehrenamtliche Helfer für Vaterstetten

  • Michael Acker
    vonMichael Acker
    schließen

Die Polizei, die vor Jahren ihre Wache in Vaterstetten aufgegeben hat, ruft nun Bürger der Gemeinde auf, sich ehrenamtlich bei der neuen Sicherheitswacht zu engagieren.

Vaterstetten – „Die Mitglieder der Sicherheitswacht helfen dabei, in Zusammenarbeit mit der Polizei Vandalismus und Ordnungsstörungen vorzubeugen. Auskunftserteilung und kleinere Hilfestellungen für den Bürger gehören dabei zum Arbeitsalltag eines jeden Sicherheitswachtlers“, so das Rathaus.

Interessierte könnten sich ehrenamtlich für das gemeinschaftliche Wohl und die Sicherheit in ihrer Region einsetzen und sich bei der Polizei Poing als Mitarbeiter der Sicherheitswacht in Vaterstetten bewerben.

Vor dem Dienst steht die Ausbildung

Bevor die Verstärkungskräfte jedoch ihren Dienst an der Gemeinschaft beginnen können, gilt es eine Ausbildung zu absolvieren. In insgesamt 40 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis werden die Freiwilligen von Polizeibeamten auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. Neben der Unterweisung in die Organisation der Polizei und den Aufgaben der Polizeiinspektionen, gilt es vor allem die eigenen Befugnisse kennenzulernen und diese taktisch und psychologisch richtig anzuwenden. Die Themen Datenschutz, Waffenrecht, Strafrecht und natürlich auch die Eigensicherung stehen auf der Agenda. Der richtige Umgang mit dem Digitalfunk will auch erst einmal gelernt sein.

Die Sicherheitswacht wird an den Bahnhöfen, in öffentlichen Parks und Einrichtungen, Einkaufs- und Freizeitzentren, Wohnsiedlungen und auch bei Fahndungsmaßnahmen der Polizei aktiv sein, so die Polizei. „Ihre Hilfe wird von den Bürgern gerne gesucht und sie sind damit häufig auch das Bindeglied zur örtlichen Polizei.“

Auch interessant

Kommentare