19-jähriger Tatverdächtiger geschnappt 

Raubüberfall auf dem Vaterstettener Volksfest

  • schließen

Vaterstetten - Die Polizei hat einen 19-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz festgenommen, der im Verdacht steht, am 5. Juli am Vaterstettener Volksfest einen Raubüberfall begangen zu haben. Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord am Dienstag mit.

Der zunächst unbekannte Mann sprach gegen 20.20 Uhr einen 16-jährigen Jugendlichen und dessen Freund an, um sich eine Zigarette zu erbetteln. Es kam zum Streit, in dessen Verlauf der Unbekannte dem Jugendlichen eine Bierflasche an den Kopf schlug. Dann entriss er ihm das Mobiltelefon und rannte davon. Der Jugendliche erlitt durch den Schlag eine blutende Kopfplatzwunde und musste nach der Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Durch sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich, insbesondere durch Kräfte der Polizeiinspektionen Poing und Ebersberg, konnte ein Tatverdächtiger ermittelt und noch in Tatortnähe festgenommen werden.

Es handelt sich bei ihm um einen 19-jährigen Heranwachsenden, ohne festen Wohnsitz.

Das erbeutete Handy warf der Tatverdächtige unmittelbar vor seiner Festnahme weg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde der Beschuldigte am Mittwoch dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren Raubes wurde erlassen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Flüchtlinge schaffen Probezeit
Kirchseeon - Zwei Projekte, um jugendlichen Flüchtlingen, die meist ohne Angehörige unterwegs waren, eine Ausbildung zu ermöglichen, laufen aktuell im Landkreis …
Junge Flüchtlinge schaffen Probezeit
Aldi darf, Norma nicht
Vaterstetten - Weil die Bebauungspläne unterschiedlich sind, behandelt die Gemeinde die nebeneinander liegenden Discounter Aldi und Norma auch ungleich. Der eine darf …
Aldi darf, Norma nicht
Offene Ganztagsbetreuung kommt
Hohenlinden/Forstern - Die Mittelschule Forstern will zum kommenden Schuljahr die Offene Ganztagsschule einführen. Das Projekt steht und fällt mit dem Interesse der …
Offene Ganztagsbetreuung kommt
Felizitas aus Anzing
Da strahlen sie, die frisch gebackenen Eltern, sie können ihr Glück kaum fassen. Deshalb haben Karin und Ludwig Ostermair aus Anzing ihr erstes Kind auch Felizitas …
Felizitas aus Anzing

Kommentare