+
Der Stall auf dem Vaterstettener Reiterhof in Vollbrand.

Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Schock am Reiterhof in Vaterstetten: Stall in Flammen

  • schließen

In Flammen stand am Dienstagmorgen ein offener Stall auf einem Reiterhof in Vaterstetten. Der Alarm für die Feuerwehr kam gegen 5.21 Uhr. Gerettet werden konnte der Holzbau nicht mehr.

Vaterstetten -  Die unter Atemschutz vorgehenden Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle und konnten eine Ausbreitung auf das nahe liegende Gebüsch sowie einen Zaun verhindern. Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Pferde, die den Stall als Unterstand nutzten, waren zwar verstört, konnten jedoch aus dem offene Gebäude flüchten und hatten auf dem Gelände genügend Platz, um sich von den Flammen fern zu halten.

Der offene Stall gehört zu einem Reiterhof in der Nähe des Penny-Marktes. Auf dem Hof trainieren unter anderem die Ingelsberger Voltigierer. Außer dem Holzstall mit einer Fläche von rund 100 Quadratmetern wurden keine weiteren Gebäude beschädigt. Weil nach der ersten Information eines Brandes eines landwirtschaftlichen Gebäudes entsprechend alarmiert wurde waren etwa 60 Feuerwehrleute unter anderem der Wehren aus Vaterstetten, Zorneding, Weißenfeld, Haar sowie Parsdorf-Hergolding im Einsatz. Zur ungeklärten Brandursache ermittelt nun die Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familientreffen der besonderen Art
Wenn zwei Musikschulen mit zwei Partnerschaftsvereinen zusammenarbeiten, kann Großartiges entstehen.
Familientreffen der besonderen Art
Seniorenwohnpark: Leben wie man will
Der Ebersberger Aussichtsturm oder Motive aus München. Die großen Foto-Bilder an den weißen Wänden in den Gängen vermitteln Ruhe, Heimatgefühl, Erinnerung und Stabilität.
Seniorenwohnpark: Leben wie man will
Hier wird Freude geteilt
Die „Share-Happiness-Foundation“ der Familie Ofner aus Baldham engagiert sich mit viel Herzblut seit 2014 unter dem Motto „Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, …
Hier wird Freude geteilt
Vertrauensmann für alle Fragen
Jugendsozialarbeiter Thorsten Gürntke wird von Poings Mittelschülern zu allen möglichen Dingen um Rat gebeten. Von Berufswahl über Mobbing bis hin zum Rauchen aufgeben.
Vertrauensmann für alle Fragen

Kommentare