+
Verkehrsplaner befürchten, dass der Kreisel bald überlastet sein könnte.

Debatte in Parsdorf geht weiter

Nach Kreisel kommt vielleicht Turbokreisel

  • schließen

Kommt er nun der Turbokreisel in Parsdorf oder kommt er nicht? Laut Rathaus Vaterstetten läuft derzeit die Abstimmung mit dem staatlichen Bauamt Rosenheim und der Autobahndirektion. Mit einem Gutachten soll geklärt werden, was am so genannten Segmüller-Kreisel möglich ist. Eine Entscheidung soll in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen fallen.

Vaterstetten– Klar ist: Der bisherige Kreisel wird den Verkehr nicht aufnehmen können, wenn dort eine Tankstelle gebaut wird. Deshalb ist eine erweiterte Lösung notwendig. Wie die aussehen soll, ist jedoch noch offen.

Bei einem Turbokreisel mit mehreren Fahrspuren müssen sich Verkehrsteilnehmer frühzeitig einordnen. Als Alternative wäre möglich, dort eine Ampelkreuzung zu bauen. Dafür müsste jedoch der bestehende Kreisel abgerissen werden.

Weiter in der Planung ist eine Beschilderung im Gewebegebiet, mit der auf bestimmte Unternehmen hingewiesen werden soll. Laut Manfred Weber, zuständiger Sachgebietsleiter im Rathaus Vaterstetten, sind vier bis fünf Tafeln vorgesehen. Sie sollen jeweils zwischen Gehweg und Fahrbahn aufgestellt werden, 130 Zentimeter breit und bis zu zwei Meter hoch sein. Der Investor hat einen Planer beauftragt. Die Pläne müssen noch bei der Gemeinde eingereicht werden, was bisher aber noch nicht geschehen ist. Die Planungen dazu laufen jedoch schon länger. Unter anderem hatte es zu diesem Thema auch einen Vorstoß im Gemeinderat gegeben. Das war im Dezember 2015. Zuvor hatte bereits der Gewerbeverband die fehlenden Hinweisschilder moniert. Teilweise behelfen sich Gewerbetreibende mit provisorischen Lösungen.

Vom Tisch ist hingegen ein Leitsystem für das Gebiet. Elektronisch gesteuert werden sollte nämlich der Verkehr im Gewerbegebiet Parsdorf unter anderem bei Großveranstaltungen. Autofahrer sollten über Tafeln aktuelle Informationen bekommen. Doch laut Rathaus war das Landratsamt Ebersberg dagegen in Abstimmung mit der Autobahndirektion.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landwirt auf dem zweiten Bildungsweg
Die Absolventinnen und Absolventen des Fortbildungsangebotes „Bildungsprogramm Landwirt (BiLa)“ trafen sich nach erfolgreicher Teilnahme zur ihrer Abschlussveranstaltung …
Landwirt auf dem zweiten Bildungsweg
450 Unterschriften gegen die Strabs
459 Unterschriften (Stand Anfang der Woche) für ein Bürgerbegehren „zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung“ haben die Freien Wähler in Markt Schwaben in den …
450 Unterschriften gegen die Strabs
Schienenverkehr braucht Weichenstellung
Wie geht es mit der Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur und des Schienenpersonennahverkehrs im Landkreis Ebersberg weiter?
Schienenverkehr braucht Weichenstellung
Explosion am Bahnhof - Polizei fahndet nach Täter
Der Apparat zerbarst in tausend Stücke: Unbekannte Täter haben am Bahnhof in Grub in der Gemeinde Poing einen Fahrkartenautomaten in die Luft gesprengt. Die Polizei …
Explosion am Bahnhof - Polizei fahndet nach Täter

Kommentare