1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Vaterstetten

Auf Erlebnishof: Mädchen gerät unter Traktor - am Steuer sitzt Vize-Landrat

Erstellt:

Von: Robert Langer

Kommentare

Georg Reisberger, Landrat-Stellvertreter, auf einem historischen Traktor. Immer wieder unternimmt er damit Fahrten bei Kindergeburtstagen.
Georg Reitsberger, Landrat-Stellvertreter, auf einem historischen Traktor. Immer wieder unternimmt er damit Fahrten bei Kindergeburtstagen (Archivbild). Nun ist es dabei zu einem Unfall gekommen. © Stefan Rossmann

Tragisches Unglück auf dem Reitsberger Hof in Vaterstetten: Ein achtjähriges Mädchen ist bei einer Geburtstagsfeier unter einen Traktor geraten.

Vaterstetten – Angefahren wurde ein achtjähriges Mädchen am Sonntag, 8. Mai, auf dem Reitsberger-Erlebnishof in Vaterstetten von einem historischen Traktor. Am Steuer des Eicher (Baujahr 1954) saß der ehemalige Bürgermeister und Landwirt Georg Reitsberger (69). „Es war ein Schock für uns alle“, so Reitsberger gegenüber der Ebersberger Zeitung. Glücklicherweise gehe es dem Mädchen wieder gut. „Ich hatte noch am Sonntagabend Kontakt mit den Eltern“, so der ehemalige Bürgermeister und amtierende stellvertretende Landrat. Nach erster Einschätzung des Rettungsdienstes zog sich das Kind Prellungen und Schürfwunden zu. Es kam zur Abklärung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

(Unser Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Traktor erfasst Mädchen bei Kindergeburtstag: Gäste durften auf Bulldog mitfahren

Auf dem Erlebnishof werden unter anderem Kindergeburtstage veranstaltet. So auch zwei Veranstaltungen am vergangenen Sonntag. Die Mitfahrt mit einem alten Traktoren ist dabei eine der Attraktionen für die Kinder. Der Landwirt war gegen 12.30 Uhr im Innenhof des Anwesens mit dem Bulldog unterwegs. Das Kind sei wohl hinter dem Traktor her gerannt, habe ihn überholt und sei vor die Reifen gelaufen, schildert Reitsberger den Vorfall. Er habe noch gebremst.

Unfall auf Erlebnishof: Traktor-Reifen auf dem Oberschenkel des Kindes

Ähnlich sieht das auch die Polizei. Ein Reifen des Traktors sei kurzzeitig auf dem Oberschenkel beziehungsweise im Hüftbereich des Mädchens gestanden. Der Fahrer habe sofort zurückgesetzt, als er den Zusammenstoß bemerkte habe. „Glücklicherweise hat ein Vater aus der Geburtstagsguppe schnell reagiert und Erste Hilfe geleistet“, so Reitsberger. „Da bin ich sehr dankbar.“

Auf dem Traktor saßen noch andere Kinder. „Denen ist nichts geschehen.“ Ihm sei so etwas noch nie passiert, so der Landwirt. „Ich habe seit 63 Jahre Fahrpraxis.“ Mit dem Eicher sei er etwa mit zehn Stundenkilometern unterwegs gewesen. Technisch sei das Fahrzeug in guten Zustand. „Es ist regelmäßig beim TÜV.“ Die Bremsen seien in Ordnung gewesen. Nach dem Unfall hätten ihn Besucher des Hofes gebeten, die Traktorfahrten nicht einzustellen, erzählt Reitsberger. „Ich werde in Zukunft noch vorsichtiger sein.“ Laut Polizei wurde Reitsberger wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Auch interessant

Kommentare