Ein Notarztauto.
+
Der Notarzt musste das verletzte Kleinkind behandeln. (Symbolbild)

Beim Spazierengehen angefahren

Auto rammt Kleinkind in Vaterstetten - Fahrer verhindert Schlimmstes

  • Josef Ametsbichler
    vonJosef Ametsbichler
    schließen

An einer Fußgängerampel ist ein dreijähriges Kind in Vaterstetten bei Rot auf die Straße gelaufen. Ein Auto konnte nicht mehr ausweichen.

  • In Vaterstetten ist ein dreijähriger Bub von einem Auto angefahren und verletzt worden.
  • Den Autofahrer trifft laut Polizei wohl keine Schuld, er verhinderte vermutlich Schlimmeres.
  • Das Kind, das bei Rot auf die Straße gerannt war, musste zur Behandlung in die Klinik.

Vaterstetten - Als die Familie beim Überqueren einer Fußgängerampel getrennt wurde passierte es: Ein dreijähriger Bub ist am Samstag, 28. November, in Vaterstetten unvermittelt bei Rot auf die Straße gerannt. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr das Kleinkind an.

Bei Rot müssen Mutter und Schwester warten - da läuft der Bub plötzlich zurück

Wie die Polizei berichtet, hatte der Vater mit seinem Sohn gegen 17 Uhr bereits die Baldhamer Straße auf Höhe des Sport-Clubs Baldham-Vaterstetten überquert, während die Mutter und die Schwester des Kindes noch auf der anderen Straßenseite auf die nächste Grünphase warteten. Die Familie war spazieren. Plötzlich drehte sich der Bub um und lief in Richtung der beiden auf die Fahrbahn.

Autofahrer kann nicht mehr bremsen, verhindert aber Schlimmeres

Der Autofahrer aus Vaterstetten, für den die Ampel laut Polizei Grün zeigte, konnte immerhin noch so ausweichen, dass er den Dreijährigen nicht frontal überfuhr. Dennoch wurde der Bub seitlich von dem Fahrzeug gestreift, sodass er sich unter anderem im Gesicht verletzte.

Notarzt eilt an die Unfallstelle

Ein Notarzt musste das Kind an der Unfallstelle erstversorgen, anschließend kam es zur Sicherheit und weiteren Beobachtung in die Klinik für Kinderchirurgie in München-Schwabing. Der Pkw blieb laut Poinger Inspektion dem ersten Augenschein nach unbeschädigt.

Alle Nachrichten aus Vaterstetten und dem Landkreis Ebersberg bei der Ebersberger Zeitung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare