Aushang an der Baldhamer Postfiliale inklusive Unmutsäußerungen eines Kunden. 
+
Aushang an d er Baldhamer Postfiliale inklusive Unmutsäußerungen eines Kunden. 

Kunden sind stocksauer

Baldhamer Post: Nix als Frust und Ärger

Frust bei den Baldhamer Postkunden: Immer wieder war die Postbankfiliale in der Neuen Poststraße in den vergangenen Monaten ohne jede Vorankündigung geschlossen.

Baldham– Bestenfalls hing an der Tür ein Hinweis: „Aus betrieblichen Gründen geschlossen.“ So auch in den letzten Wochen: Wer in der Karwoche seine Osterpost abschicken wollte, las „aus betrieblichen Gründen ist diese Postbankfiliale vom 06.04.2020 bis zum 11.04.2020 geschlossen.“

Tipp der Post: „Mit Briefmarken-Vorrat eindecken“

Einen Briefmarkenautomaten gibt es in Baldham schon seit Jahrzehnten nicht mehr, neue Neuerrichtung ist auch nicht geplant. Die Pressestelle der Post rät, sich bei Filialbesuchen mit einem Vorrat einzudecken. Aber wie? Denn wer am Dienstag nach Ostern auf eine geöffnete Filiale hoffte, wurde wieder enttäuscht: Die Post blieb geschlossen, erst am Tag darauf informierte ein neuer Aushang, dass die Filiale vom 14. bis 19. April geschlossen bleibt. Viele Kunden ärgerten sich darüber, sich vergeblich auf den Weg gemacht zu haben, manch einer hinterließ seinen Unmut schriftlich an der Tür.

„Ich habe den Eindruck, dass die Menschen in Süddeutschland wenig Bereitschaft zeigen, sich auf die durch Corona geänderten Lebensbedingungen einzustellen“, lautete die erste Reaktion von Iris Laduch, Pressesprecherin im Bereich Privatkunden bei der Postbank, auf eine Anfrage der Ebersberger Zeitung.

Wechselnde Teams in der Krise

Auf den Hinweis, dass die plötzlichen Schließungen schon vor Corona häufig für Ärger gesorgt hatten, folgte eine schriftliche Stellungnahme. „Anlässlich der aktuellen Corona-Pandemie hat die Postbank umfangreiche Vorkehrungen getroffen, um Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner soweit wie möglich vor einer Ansteckung zu schützen“, heißt es da. „Die Filialmitarbeiter arbeiten derzeit in wechselnden, voneinander getrennten Teams im Schichtbetrieb. Hierfür werden die Öffnungszeiten eines Teils der Filialen verkürzt bzw. diese vorübergehend geschlossen. Dies betrifft leider auch die Filiale in Baldham. Zusätzlich haben wir in diesem Filialgebiet Personalausfälle zu beklagen. Diese haben auch dazu beigetragen, dass wir in Baldham aktuell unseren Service nicht anbieten können. Personalausfälle kommen leider in der Regel kurzfristig und ohne Vorankündigung. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir die Kunden über die Schließung nicht vorab informieren konnten.“

Aktuell keine Progonose des Unternehmens

Aktuell kann die Postbank keine Prognose zur Wiedereröffnung der Filiale abgeben. Verwiesen wird auf die Internetseite www.postbank.de/filalen. Dort können sich Kunden vorab informieren, ob ihre Filiale aktuell geöffnet hat. Kunden aus Baldham können die Partneragenturen in Haar, Poing, Anzing, Kirchseeon und Aschheim nutzen, der Geldautomat in Baldham wird weiterhin mit Bargeld versorgt. „Sofern schließungsbedingt bei Sendungen die Lagerfrist von sieben Werktagen überschritten wird, holt die Post diese Sendungen aus den Postbankfilialen wieder ab und unternimmt einen neuerlichen Zustellversuch bei den Empfängern. Kunden, deren Paketsendung in einer geschlossenen Filiale eingelagert ist, können sich an die Telefon-Hotline der Postbank wenden, wenn es sich z.B. um lebenswichtige Medikamente handelt. Mitarbeiter der Postbank klären dann mit den Kunden das weitere Vorgehen“, informiert Laduch.

Susanne Edelmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare